Vaybee!
  |   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
  #1  
Alt 01.02.2013, 22:47
Benutzerbild von sive
sive sive ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 1.107
Standard Belästigung auf dem Arbeitplatz..

Wie wir schon vom Medien mitgekriegt haben, dass auf dem Arbeitsplatz,
dass viele Frauen/Männer auf die übelste Art diskriminiert,belästigt werden.
Mit welche Geschicklichkeit sollten die Jenigen sich dagegen wehren, oder richtige
Verhaltunsmuster wäre angebracht. Oder gibt sie doch nicht? oder Frauen/Männer
bilden sich das nur ein.Wann ist denn schon eine Belästigung ?Was meint ihr ?
  #2  
Alt 02.02.2013, 21:25
Akademix
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja ich hab die Textwand gelöscht war wohl too much. Aber das Thema bechäftigt mich selber auch im Moment, das ist das Problem weil das so Fett Psychologie ist und es dort so viele Zusammenhänge gibt.

Denke das ist eben Fragmente der momentanen Gesellschaft. Ich hatte mal einen Artikel in der Geo gelesen über dem Neid- über der "Ellenbogengesellschaft"/"Wettbewerbsgesellschaft" die sich gerade in westlichen Gesellschaften niederlassen und dort sehr stark ausprägen. Dazu noch eine Analyse hin zur Schadenfreude die einhergeht usw. Riesen Thema auch sehr Interessant was für ein Hekmek der Mensch da betreibt.

Aufjedenfall Zweifeln ist nicht sooo Gesund glaub ich wenn man davon betroffen ist - und zu dem stehen was die Intuiton zu einem sagen kann, kann auch gut wirken um sich ein Übersicht der Situation zu verschaffen.

Ich selber kann schon heftig reagieren, wenn ich ne Scheisse rieche auch was Andere betrifft für die ich mich einsetze - aber das kann man andern als Tip nicht zumuten, wenn man dann noch die Wand mit aussernandernimmt. Denke man kann das auch jenachdem sowas eleganter Lösen - gerade Frauen haben eine ausgeprägte Intuition, bestimmten Dingen gut aus dem WEg gehen zu können.

Sowas gefällt mir aber sehr gut
http://www.youtube.com/watch?v=xNToJwKE4F0

Geändert von Akademix (02.02.2013 um 21:35 Uhr).
  #3  
Alt 02.02.2013, 23:05
Akademix
 
Beiträge: n/a
Standard

Nennen wir das Kind beim Namen: Dem Mobbing.

Wenn man beginnt das Mobbing in seiner Tiefe zu analysieren, stellt man fest, das nicht wirklich der Opfer das tatsächliche Opfer ist, sondern der Täter der eigentliche Opfer ist, das quasi in seinem (man kann schon sagen) Hass (auch sich selbst gegenüber) die Rollen vertauschen möchte. Das dadurch folgend selbst einen Opfer kreieren möchte um sich dadurch selbst ergötzen zu können, also die Rollen vertauschen zu können.

Es steckt ein Minderwertigkeitkomplex dahinter "nicht genug zu sein oder nicht genug sein zu können", das sogar ein Fudament seiner Psychose von ihm sein kann. Diese Psychose kann versuchen Formen des Narzistischem zu entwickeln und somit Aspekte wie schneller Neid, Geltungsbedürfnisse und der folgenden Schadensfreude entwickeln und äussern zu wollen.

Es ist nicht ungewöhnlich das gerade sehr narzistisch geprägte Menschen, sich ständig mit ihrem eigenen Umfeld andere Beobachten und sich damit selbst vergleichen. Um dadurch einen Fazit über sich selbst ziehen zu können ob die "genug" sind oder "eben nicht genug". Gleichzeitg auch versuchen können ihren Umfeld im Wille des Selbst zu diffamieren.

Jedoch leben gerade narzistische Menschen in einem ständigem Stress, das ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Das heißt die Stresshormone schiessen denen ständig durch die Birne - weil die ständig in geistigen Kämpfen verwickelt sind sich behaupten zu müssen. Es ist nicht ungewöhnlich das Aggressionen da auftauchen können, und auch deren Ängste und der Neid ständig auf die Probe gestellt wird.

Nicht umsonst werden Obdachlose gerne gemobbt - weil das tiefe Ängste hervorbringt - selbst so sein zu können und damit nicht umgehen zu können. Also tretet man auf die um diesen "Alptraum" zu entweichen.

Letztendes sollte man wissen, das die im Grunde nur das machen, wie die im Grunde nur zu sich selbst stehen und zeigt damit im Grunde seine eigenen Ängste. Das ist die größte Schwäche dieser Personen.

Geändert von Akademix (02.02.2013 um 23:17 Uhr).
  #4  
Alt 03.02.2013, 20:42
Benutzerbild von sive
sive sive ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 1.107
Standard

Danke hast das sehr ausführlich geschrieben.
Du sagst , eigentliche Opfer ist der Täter,stimmt auch.Sind diese Täter sich bewußt
, in dem sie die andern angreifen ? was meinst du , wie man sich dagegen verhalten sollte, ignorieren oder auch dem entsprechend mit seinem Waffe zurückschlagen ?denn viele leiden darunter,halten sich zurück, wenn man sich gar nicht zu dem Angriffen äußert oder was unternimmt , fällt man selber irgendwann mal in so einen Physischen Komma ein.
  #5  
Alt 04.02.2013, 14:29
Benutzerbild von timeraiser
timeraiser timeraiser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 3.143
timeraiser eine Nachricht über ICQ schicken timeraiser eine Nachricht über AIM schicken timeraiser eine Nachricht über Yahoo! schicken timeraiser eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Wenn man nicht gerade die Fliegen in der Suppe sucht... aber, das könnte uns auch noch blühen.

"Auch Männer werden belästigt"
http://www.n-tv.de/politik/Auch-Maen...e10062551.html

Die Frage müsste denn heißen: Wieviele Schwulis darf ich aus Notwehr töten?
  #6  
Alt 04.02.2013, 17:17
Akademix
 
Beiträge: n/a
Standard

Natürlich werden Männer auch belästigt - z.B auch von Frauen. Die Gewaltform ist Anders.
Es geht einher mit sozialer Abgenzung, negativer Nachrede und indirekter emotionaler Diffamierung usw.

@Sive hab meine Textwand gelöscht und vorher kopiert. Ich will das Kürzen. Muss mich mal üben, mich kürzer zu fassen. Will so eine Textwand nicht zumuten.
  #7  
Alt 04.02.2013, 22:09
Benutzerbild von sive
sive sive ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 1.107
Standard

Zitat:
Zitat von timeraiser Beitrag anzeigen
Wenn man nicht gerade die Fliegen in der Suppe sucht... aber, das könnte uns auch noch blühen.

"Auch Männer werden belästigt"
http://www.n-tv.de/politik/Auch-Maen...e10062551.html

Die Frage müsste denn heißen: Wieviele Schwulis darf ich aus Notwehr töten?
Dass da wirklich Frauen Sorte gibt, die die Männer belästigen, oder halt eben
von Schwulis da fällt mir eine Geschichte ein, lass ich mal lieber

Was meinst du ,ab wann ist es denn eine Belästigung ? wo ist die Grenze ?
  #8  
Alt 04.02.2013, 22:14
Benutzerbild von sive
sive sive ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 1.107
Standard

Zitat:
Zitat von Akademix Beitrag anzeigen
Natürlich werden Männer auch belästigt - z.B auch von Frauen. Die Gewaltform ist Anders.
Es geht einher mit sozialer Abgenzung, negativer Nachrede und indirekter emotionaler Diffamierung usw.

@Sive hab meine Textwand gelöscht und vorher kopiert. Ich will das Kürzen. Muss mich mal üben, mich kürzer zu fassen. Will so eine Textwand nicht zumuten.
Kein Thema, schreib einfach wie du das für richtig hälst !!

Ich sag mal, wie verhält ihr Männer, gegen solche Herabwürdigungen ?
  #9  
Alt 04.02.2013, 23:21
Benutzerbild von timeraiser
timeraiser timeraiser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 3.143
timeraiser eine Nachricht über ICQ schicken timeraiser eine Nachricht über AIM schicken timeraiser eine Nachricht über Yahoo! schicken timeraiser eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

@Akademix
Wie meinst du das mit "Die Gewaltform ist Anders."
Welche "Gewalt" spielst du an?

Zitat:
Zitat von sive Beitrag anzeigen
Ich sag mal, wie verhält ihr Männer, gegen solche Herabwürdigungen ?
Warum Herabwürdigung? Da dürften Männer anders gestrickt sein. Wenn es eine dufte Dame ist, dann sehen wir es als Kompliment.
Belästigung ist es erst:
  • wenn sie gar nicht unser Typ ist
  • wenn sie uns zu Nahe kommt, obwohl wir eine Beziehung haben und die Grenze deutschlich signalisieren.
Wie sieht es bei euch Frauen aus?
  #10  
Alt 05.02.2013, 13:15
Benutzerbild von FettyReloaded
FettyReloaded FettyReloaded ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2009
Beiträge: 612
Standard

Kommt drauf an. Wenn zB ein Arbeitskollege eine Handbewegung macht, die meinen Körper darstellen soll, frage ich auch gerne "Du hast eben meinen Busen dargestellt. Kannst Du mir das bitte erklären?". Am einfachsten für Frau ist es wohl, taub auf jegliches aus dieser Richtung zu reagieren (Betonung liegt nicht auf taub, sondern auf reagieren), zB Wenn Brüderle den Satz bringt "Sie können ein strammes Dirndl aber auch ausfüllen " kann frau zB sagen "Was wollen Sie mir damit sagen?" oder "Entschuldigung, aber ich verstehe nicht ganz, was Sie damit meinen." Darauf folgt dann eh keine Antwort, weil der Anmacher selber dann peinlich berührt ist und scho is Ruhe im Karton
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu