Vaybee!
 
  #1  
Alt 12.09.2009, 13:12
Serhatx1970
 
Beiträge: n/a
Standard Habt ihr interessante weisheiten (keine kurz Zitate)

ich mache den anfang mit einer weisheit die ich vor langem mal gefunden habe und einfach klasse finde !

Es interessiert mich nicht, womit Du Deinen
Lebensunterhalt verdienst.
Ich möchte wissen, wonach Du innerlich schreist
und ob Du zu träumen wagst,
der Sehnsucht Deines Herzens zu begegnen.

Es interessiert mich nicht, wie alt Du bist.
Ich will wissen, ob Du es riskierst, wie ein Narr auszusehen,
um Deiner Liebe willen, um Deiner Träume willen
und für das Abenteuer des Lebendigseins.

Es interessiert mich nicht, welche Planeten im Quadrat
zu Deinem Mond stehen.
Ich will wissen, ob Du den tiefsten Punkt Deines
eigenen Leids berührt hast, ob Du geöffnet worden
bist von all dem Verrat, oder ob Du zusammengezogen
und verschlossen bist aus Angst vor weiterer Qual.
Ich will wissen, ob Du mit dem Schmerz
- meinem und Deinem -
dasitzen kannst, ohne zu versuchen, ihn zu verbergen
oder zu mindern oder ihn zu beseitigen.

Ich will wissen, ob Du mit Freude
- meiner und Deiner -
dasitzen kannst, von den Fingerspitzen bis zu den
Zehenspitzen, ohne uns zur Vorsicht zu ermahnen,
zur Vernunft oder die Grenzen des Menschseins zu bedenken.

Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte,
die Du erzählst, wahr ist.
Ich will wissen, ob Du vertrauensvoll sein kannst
und von daher vertrauenswürdig.
Ich will wissen, ob Du die Schönheit sehen kannst,
auch, wenn es nicht jeden Tag schön ist und ob Du Dein
Leben aus Gottes Gegenwart speisen kannst.

Es interessiert mich nicht zu erfahren, wo Du lebst und
wieviel Geld Du hast.
Ich will wissen, ob Du mit mir in der Mitte des Feuers
stehen wirst und nicht zurückschreckst.

Es interessiert mich nicht, wo oder was
odermit wem Du gelernt hast.
Ich will wissen, was Dich von innen hält,
wenn sonst alles wegfällt.
Ich will wissen, ob Du allein sein kannst und
in den leeren Momenten
wirklich gern mit Dir zusammen bist.

*Oriah Mountain Dreamer, indianischerStammesältester*
  #2  
Alt 12.09.2009, 14:15
fos
 
Beiträge: n/a
Standard Sei dickköpfig

Eine dickköpfige Haltung paßt, noch vor Intelligenz und Diskretion,
am besten zu Männern unter Vierzig. Selbst in den Vierzigern und
später kann der, der keinen kraftvollen Willen hervorbringt, trotz
Charakter und Status andere nicht beeinflussen.

Fos zitierte aus Hagakure
  #3  
Alt 12.09.2009, 22:11
Serhatx1970
 
Beiträge: n/a
Standard Kalil Gibran

von den Kindern

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht
des Lebens nach sich selber.
Sie kommen durch euch,
aber nicht von euch,
und obwohl sie mit euch sind,
gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben,
aber nicht eure Gedanken,
denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben,
aber nicht ihren Seelen,
denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen,
das ihr nicht besuchen könnt,
nicht einmal in euren Träumen.
Ihr dürft euch bemühen,
wie sie zu sein,
aber versucht nicht,
sie euch ähnlich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts,
noch verweilt es im Gestern.
Ihr seid die Bogen,
von denen eure Kinder
als lebende Pfeile ausgeschickt werden.
Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit,
und Er spannt euch mit Seiner Macht,
damit Seine Pfeile schnell und weit fliegen.
Lasst euren Bogen von der Hand des Schützen
auf Freude gerichtet sein;
denn so wie Er den Pfeil liebt, der fliegt,
so liebt Er auch den Bogen, der fest ist.


Kalil Gibran - philo in seiner konzetrierten fantastichsten Form
  #4  
Alt 13.09.2009, 00:06
damia
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Wahrheit in sich selbst erblicken,
nur für einen Augenblick, gilt mehr als alle Himmel,
alle Welten, mehr als alles, was es gibt.
-----------------------
Durch Liebe wird das Bittre süß und hold,
Durch Liebe ward das Kupfer - reines Gold.
Durch liebe ward die Hefe rein und klar,
Die Liebe bot der Krankheit Heilung dar.
Durch Liebe wird erlebet, wer entschlafen,
Durch Liebe werden Könige zu Sklaven.
Die Liebe macht das tote Brot zu Seele,
Macht ewig, die Vergängliche, die Seele.

Mevlana Jalailuddin Rumi
  #5  
Alt 13.09.2009, 10:05
VitaminC
 
Beiträge: n/a
Standard

Wer das Nichthandeln übt,
sich mit Beschäftigungslosigkeit beschäftigt,
Geschmack findet an dem, was nicht schmeckt:
der sieht das Große im Kleinen und das Viele im Wenigen.
Er vergilt Groll durch LEBEN.
Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist!
Tue das Große da, wo es noch klein ist!
Alles Schwere auf Erden beginnt stets als Leichtes.
Alles Große auf Erden beginnt stets als Kleines.

Darum: Tut der Berufene nie etwas Großes,
so kann er seine großen Taten vollenden.
Wer leicht verspricht,
hält sicher selten Wort.
Wer vieles leicht nimmt,
hat sicher viele Schwierigkeiten.
Darum: Bedenkt der Berufene die Schwierigkeiten,
so hat er nie Schwierigkeiten.

Laotse (Tao te king)
  #6  
Alt 13.09.2009, 12:37
Serhatx1970
 
Beiträge: n/a
Standard Der Mensch im spiegel

Der Mensch im Spiegel

Wenn du erreicht hast, was du wolltest, dir jeder anerkennend Lob und Beifall zollt und die Welt dich für einen Tag zum Gewinner macht, dann stelle dich vor einen Spiegel, schau hinein und höre, was der Mensch im Spiegel dir zu sagen hat.

Es ist weder dein Vater noch deine Mutter, weder deine Frau noch dein Mann oder Partner, es sind auch nicht deine Freunde, vor deren Urteil du bestehen musst. Der einzige Mensch, dessen Meinung für dich zählt, ist der, der dich aus dem Spiegel anschaut.

Viele Menschen halten dich für entschlossen und aufrecht. Sie nennen dich einen wundervollen Mann oder eine phantastische Frau. Doch der Mensch im Spiegel nennt dich schlicht einen Versager, wenn du ihm nicht offen und ehrlich in die Augen sehen kannst.

Auf ihn und nur allein auf ihn kommt es an. Kümmere dich nicht um die anderen, denn nur er ist bis ans Ende deiner Tage stets bei dir. Du hast erst dann die schwierigste aller Prüfungen wirklich bestanden, wenn der Mensch im Spiegel dein bester Freund geworden ist.

Auf deinem ganzen Lebensweg kannst du die Welt betrügen und belügen und dir anerkennend auf die Schulter klopfen lassen, doch dein Lohn werden Kummer, Trauer und Schuldgefühle sein, wenn du den Menschen im Spiegel betrogen, belogen und enttäuscht hast.

Arthur Lassen
  #7  
Alt 13.09.2009, 13:33
fos
 
Beiträge: n/a
Standard Vollkommene Freiheit

Die meisten von uns vermeiden oder verdrängen die
Spannung in einer Beziehung und bevorzugen die
Leichtigkeit und Bequemlichkeit einer befriedigenden
Abhängigkeit.

Krishnamurti
  #8  
Alt 13.09.2009, 15:55
damia
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Armut bringt uns in die engste Berührung mit dem Leben und der Welt;
denn als Reicher leben heißt meistens durch Stellvertreter leben und infolgedessen in einer Welt von geringerer Wirklichkeit.
Tagore
  #9  
Alt 14.09.2009, 09:12
fos
 
Beiträge: n/a
Standard

Einen Stein kann ich lieben, und auch einen Baum oder ein Stück Rinde. Das sind Dinge, und Dinge kann man lieben. Worte aber kann ich nicht lieben. Darum sind Lehren nichts für mich, sie haben keine Härte, keine Weiche, keine Farben, kein Kanten, keinen Geruch, keinen Geschmack, sie haben nichts als Worte. Vielleicht ist es dies, was dich hindert, den Frieden zu finden, vielleicht sind es die vielen Worte. Denn auch Erlösung und Tugend, auch Sansara und Nirwana sind bloße Worte. Es gibt kein Ding, das Nirwana wäre; es gibt nur das Wort Nirwana. - Hermann Hesse, Siddhartha
  #10  
Alt 14.09.2009, 10:43
Serhatx1970
 
Beiträge: n/a
Rotes Gesicht eine weitere Indianerweisheit!

Ein Indianerhäuptling erzählt seinem Sohn folgende Geschichte:

"Mein Sohn, in jedem von uns tobt ein Kampf zwischen 2 Wölfen.

Der eine Wolf ist böse.
Er kämpft mit Ärger, Neid, Eifersucht, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst.

Der andere Wolf ist gut.
Er kämpft mit Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit."

Der Sohn frägt: "Und welcher der beiden Wölfe gewinnt?"

Der Häuptling antwortet ihm:
"Der, den du fütterst."
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu