Vaybee!
 
  #21  
Alt 02.11.2009, 08:51
unixxx
 
Beiträge: n/a
Standard

Der erleuchtete Mensch betrauert weder die Lebenden noch die Toten.

Sri Aurobindo, Die Bhagavadgita
  #22  
Alt 04.11.2009, 00:10
Benutzerbild von Motzki
Motzki Motzki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2008
Beiträge: 1.324
Standard

Samimiyetin önemli bir derinliði makul ve mantýklý davranmaktýr

© Motzki

Geändert von Motzki (04.11.2009 um 00:12 Uhr).
  #23  
Alt 07.11.2009, 06:28
damia
 
Beiträge: n/a
Standard Lieblingsweisheiten - Alltagsmaximen (;

Bak...
Bil ki domuzlarýn önüne inciler serilmez
Mücevherden sarraflar anlar ancak - bashkasý bilmez
Ne fark eder ki, kör insan icin elmas da bir camdaSana bakan bir kör ise, sakýn kendini camdan sanma

---------------------------

Ne kadar bilirsen bil
Söylediklerin karshindakinin anladigi kadardir


Mevlana Celalettin Rumi
  #24  
Alt 07.11.2009, 06:32
damia
 
Beiträge: n/a
Standard ...für impulsive Momente...;P

Adam adamdir, olmasa da pulu,
eshek eshektir, olmasa da culu!
  #25  
Alt 07.11.2009, 09:55
Naschkatze
 
Beiträge: n/a
Standard

„Die Menschen haben gelernt wie Vögel zu fliegen und wie Fische zu schwimmen, aber sie haben nie die einfache Kunst der Brüderlichkeit gelernt.“

Martin Luther King
  #26  
Alt 07.11.2009, 10:10
Naschkatze
 
Beiträge: n/a
Standard Die Blinden und der Elefant

Es waren einmal fünf weise Gelehrte. Sie alle waren blind. Diese Gelehrten wurden von ihrem König auf eine Reise geschickt und sollten herausfinden, was ein Elefant ist. Und so machten sich die Blinden auf die Reise nach Indien. Dort wurden sie von Helfern zu einem Elefanten geführt. Die fünf Gelehrten standen nun um das Tier herum und versuchten, sich durch Ertasten ein Bild von dem Elefanten zu machen.

Als sie zurück zu ihrem König kamen, sollten sie ihm nun über den Elefanten berichten. Der erste Weise hatte am Kopf des Tieres gestanden und den Rüssel des Elefanten betastet. Er sprach: "Ein Elefant ist wie ein langer Arm."

Der zweite Gelehrte hatte das Ohr des Elefanten ertastet und sprach: "Nein, ein Elefant ist vielmehr wie ein großer Fächer."

Der dritte Gelehrte sprach: "Aber nein, ein Elefant ist wie eine dicke Säule." Er hatte ein Bein des Elefanten berührt.

Der vierte Weise sagte: "Also ich finde, ein Elefant ist wie eine kleine Strippe mit ein paar Haaren am Ende", denn er hatte nur den Schwanz des Elefanten ertastet.

Und der fünfte Weise berichtete seinem König: " Also ich sage, ein Elefant ist wie ein riesige Masse, mit Rundungen und ein paar Borsten darauf." Dieser Gelehrte hatte den Rumpf des Tieres berührt.

Nach diesen widersprüchlichen Äußerungen fürchteten die Gelehrten den Zorn des Königs, konnten sie sich doch nicht darauf einigen, was ein Elefant wirklich ist. Doch der König lächelte weise: "Ich danke Euch, denn ich weiß nun, was ein Elefant ist: Ein Elefant ist ein Tier mit einem Rüssel, der wie ein langer Arm ist, mit Ohren, die wie Fächer sind, mit Beinen, die wie starke Säulen sind, mit einem Schwanz, der einer kleinen Strippe mit ein paar Haaren daran gleicht und mit einem Rumpf, der wie eine große Masse mit Rundungen und ein paar Borsten ist."

Die Gelehrten senkten beschämt ihren Kopf, nachdem sie erkannten, dass jeder von ihnen nur einen Teil des Elefanten ertastet hatte und sie sich zu schnell damit zufriedengegeben hatten.
  #27  
Alt 07.11.2009, 10:35
unixxx
 
Beiträge: n/a
Standard

Frei von Begierde,
erkennst du klar das Geheimnis.
In Begierde verstrickt,
siehst du nur die Erscheinungsformen.
Laotse, Laotse - Tao Te King
  #28  
Alt 10.11.2009, 15:58
unixxx
 
Beiträge: n/a
Standard

MEVLANA'DAN SEÇME ÝFADELER
RUH:
* Beden ruh vasýtasýyla hareket eder, fakat siz ruhu göremezsiniz: Ruhu bedenin hareketleriyle bil.
Mesnevi IV-155
* Yoksul beden, ruh hareket edinceye kadar hareket etmez: Atlar ileri atýlýncaya kadar heybe olduðu yerde durur.
Divan 14355
* Bil ki ruhlar okyanus, bedenler köpüklerdir.
* Bedenin yüzüne bakma, o bozulup yok olur. Ruhun yüzüne bak ki o hoþ ve sevimlidir!
Divan 1893
  #29  
Alt 10.11.2009, 16:04
xWILDKATZEx
 
Beiträge: n/a
Standard

"Lehrt eure Kinder, was wir unseren Kindern lehrten. Die Erde ist unsere Mutter. Was die Erde befällt, befällt auch die Söhne und Töchter der Erde. Denn das wissen wir: die Erde gehört nicht den Menschen - der Mensch zur Erde. Alles ist miteinander verbunden wie, das Blut das eine Familie vereint."
  #30  
Alt 11.11.2009, 19:02
Benutzerbild von SugaHakan
SugaHakan SugaHakan ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 29
Standard

Brot Für Dýe Welt
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu