Vaybee!
 
  #1  
Alt 17.06.2011, 19:28
Benutzerbild von HeidiWirr
HeidiWirr HeidiWirr ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 2
Standard Bald kein Google/Facebook mehr in der Türkei?

Hallo,

wer hat etwas davon gehört, dass die Türkei Google und Facebook "sperren" will?
Es kursieren die wildesten Gerüchte! Ist es nun eine Schutzmaßnahme oder Zensur?
Ich kopiere hier mal einen Artikel aus den "deutsch-türkischen-Nachrichten" ein:

Türkei blockiert Google und Facebook
Ab dem 22. August ist die Aktivierung vier verschiedener Internetfilter für türkische Privathaushalte vorgesehen. Doch schon jetzt müssen Internetcafé-Betreiber verpflichtend filtern. Betroffen sind eine Million Internetseiten. Darunter befinden sich auch Google und Facebook.
Zu den betroffenen Seiten zählen unter anderem Google, BBC, Facebook, eBay, Amazon und die Seite des türkischen Menschenrechtsvereins. In Mitleidenschaft wurden aber auch Seiten von Model-Agenturen, Auto-Firmen, Bademoden und viele mehr gezogen. Teilweise betroffen ist zudem die Internetenzyklopädie Wikipedia. Im Speziellen sei hier der Suchbegriff “Kurdish People” nicht zu erreichen, berichten verschiedene Quellen. Insgesamt sind in den hiesigen Interncafés gut eine Million Seiten blockiert. Die Behörden vollzogen die Maßnahme diesmal jedoch ohne Vorwarnung. Die Lokale gehören in der Türkei zu einer der beliebtesten Möglichkeit, ins Internet zu gelangen.
OSZE und EU-Kommission warnen vor Internetzensur
Bereits seit Wochen protestieren die Menschen im Land off- wie online gegen die geplanten Filterungen ab dem 22. August. Sie befürchten, dass sich das Land so zu einem der meist zensierten Plätze der Welt entwickeln werde. Die Internetbehörde BTK sieht die Einführung mehrerer Filter vor. In Folge dessen sollen die Internet-User eine vor vier wählbaren Optionen anwenden müssen: “Familie”, “Kinder”, “Haushalt” und “Standard”. Je nach Kategorie werden dann bestimmte Webseiten unzugänglich gemacht. Während sich die User austauschen und Möglichkeiten suchen, die Filter zu umgehen, haben die OSZE als auch die EU-Kommission vor neuen Internet-Filtern in der Türkei gewarnt. Zuvor waren 138 als anstößig empfundene Begriffe in Internetadressen mit der Landeskennung .tr verboten worden. Betroffen sind englische Begriffe wie “fetish” und “hot” oder türkische Begriffe wie “gey” (gay) und “ciplak” (nackt).

Gruß
Heidi
  #2  
Alt 18.06.2011, 04:21
Benutzerbild von derkahn
derkahn derkahn ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1.056
Standard

Zitat:
Zitat von HeidiWirr Beitrag anzeigen
Hallo,

wer hat etwas davon gehört, dass die Türkei Google und Facebook "sperren" will?
Was macht man dann blos mit all der dann ueberschuessigen Zeit???
  #3  
Alt 19.06.2011, 08:23
Benutzerbild von anchovis
anchovis anchovis ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 464
Blinzeln

Zitat:
Zitat von derkahn Beitrag anzeigen
Was macht man dann blos mit all der dann ueberschuessigen Zeit???
Sich wieder mal auf das *reale Leben* konzentrieren....
Scheinen hier ziemlich viele zu vernachlässigen....
  #4  
Alt 20.06.2011, 07:52
Benutzerbild von derkahn
derkahn derkahn ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1.056
Standard

Zitat:
Zitat von anchovis Beitrag anzeigen
Sich wieder mal auf das *reale Leben* konzentrieren....
Scheinen hier ziemlich viele zu vernachlässigen....
Da koennen wie Vaybeeaner ein Lied davon singen.
  #5  
Alt 21.06.2011, 06:53
Benutzerbild von anchovis
anchovis anchovis ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 464
Standard

Zitat:
Zitat von derkahn Beitrag anzeigen
Da koennen wie Vaybeeaner ein Lied davon singen.
Vaybeeaner ???
Ha ha ha, ich würde das Wort gleich als Patent anmelden.....
  #6  
Alt 21.06.2011, 08:28
Benutzerbild von derkahn
derkahn derkahn ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1.056
Standard

Zitat:
Zitat von anchovis Beitrag anzeigen
Vaybeeaner ???
Ha ha ha, ich würde das Wort gleich als Patent anmelden.....
Das Wort geisterte vor Jahren hier rum. Scheint wohl niemand mehr zu verwenden?
  #7  
Alt 19.02.2013, 17:03
Benutzerbild von Volkanbest
Volkanbest Volkanbest ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von HeidiWirr Beitrag anzeigen
Hallo,

wer hat etwas davon gehört, dass die Türkei Google und Facebook "sperren" will?
Es kursieren die wildesten Gerüchte! Ist es nun eine Schutzmaßnahme oder Zensur?
Ich kopiere hier mal einen Artikel aus den "deutsch-türkischen-Nachrichten" ein:

Türkei blockiert Google und Facebook
Ab dem 22. August ist die Aktivierung vier verschiedener Internetfilter für türkische Privathaushalte vorgesehen. Doch schon jetzt müssen Internetcafé-Betreiber verpflichtend filtern. Betroffen sind eine Million Internetseiten. Darunter befinden sich auch Google und Facebook.
Zu den betroffenen Seiten zählen unter anderem Google, BBC, Facebook, eBay, Amazon und die Seite des türkischen Menschenrechtsvereins. In Mitleidenschaft wurden aber auch Seiten von Model-Agenturen, Auto-Firmen, Bademoden und viele mehr gezogen. Teilweise betroffen ist zudem die Internetenzyklopädie Wikipedia. Im Speziellen sei hier der Suchbegriff “Kurdish People” nicht zu erreichen, berichten verschiedene Quellen. Insgesamt sind in den hiesigen Interncafés gut eine Million Seiten blockiert. Die Behörden vollzogen die Maßnahme diesmal jedoch ohne Vorwarnung. Die Lokale gehören in der Türkei zu einer der beliebtesten Möglichkeit, ins Internet zu gelangen.
OSZE und EU-Kommission warnen vor Internetzensur
Bereits seit Wochen protestieren die Menschen im Land off- wie online gegen die geplanten Filterungen ab dem 22. August. Sie befürchten, dass sich das Land so zu einem der meist zensierten Plätze der Welt entwickeln werde. Die Internetbehörde BTK sieht die Einführung mehrerer Filter vor. In Folge dessen sollen die Internet-User eine vor vier wählbaren Optionen anwenden müssen: “Familie”, “Kinder”, “Haushalt” und “Standard”. Je nach Kategorie werden dann bestimmte Webseiten unzugänglich gemacht. Während sich die User austauschen und Möglichkeiten suchen, die Filter zu umgehen, haben die OSZE als auch die EU-Kommission vor neuen Internet-Filtern in der Türkei gewarnt. Zuvor waren 138 als anstößig empfundene Begriffe in Internetadressen mit der Landeskennung .tr verboten worden. Betroffen sind englische Begriffe wie “fetish” und “hot” oder türkische Begriffe wie “gey” (gay) und “ciplak” (nackt).

Gruß
Heidi
Dsa wäre super und die Ehen würden nicht mehr so einfach geschieden und vor allem die Jugendlichen,die kein Erziehung und kein Diziplin haben,werden darunter leiden und so ist auch gut,dann können Sie,etwas nützliche für ihrer Zukunft machen!!!
  #8  
Alt 20.02.2013, 17:28
Benutzerbild von Billy73
Billy73 Billy73 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 1.848
Standard

ich plädiere dafür dass nur arbeits und trainingsvideos erreichbar sind. und natürlich heilige bücher in overdose
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu