Vaybee!
 
  #1  
Alt 27.04.2009, 21:49
albirt
 
Beiträge: n/a
Standard Wir reden türkisch-deutsch

Wir reden türkisch-deutsch
Beni kolun üstüne mi aliyorsun?
Nimmst du mich auf den Arm?

Türkce düsünerek okuyun!!


Hasan war ein sehr schwerköpfiger Junge.

Sein Vater war ein mittelmaßiger Mann. Damit sein Sohn in guten Schulen lesen konnte tat er alles was aus seiner Hand kam. Er nahm alles an Auge.

Seine Mutter war eine Hausfrau. Alle Arbeiten kam aus Ihrer (elinden herþey geliyordu..) Hand. Beim kochen war niemand über sie. Sie machte Ihr Haar zum Besen für Ihren Sohn. Als Hasan mal krank wurde weinte sie zwei Augen zwei Brunnen.

Hasan wollte Zahnarzt werden und ging in die Uni-Prüfungen rein. Er gewann Zahnarzt-Fakultat.

Auf der Uni traf er Jale. Auf den ersten Blick war er erschossen auf Jale aber Jale war nicht erschossen auf hasan. Aber irgendwann kochte ihr Blut zu ihm. (kaný kaynadý...) Ein Paar Wochen später kochten sie den Job.

Jales Vater war ein Geld-Vater. Er drehte die Ecke mit Traum-Export, (hayali ihracatla köþeyi döndü) Aber Jale war nicht wie ihr Vater, sie war niedrig-geherzt.

Ihr Vater wollte daß Sie Abdurrahim, den Sohn seines Soldatenfreundes, heiratet. Abdurrahim endete die erste Schule und danach las er nicht. Er wurde grober-Onkel-mütterlicher-seits. Als er verrücktes Blut (delikanlý) war fing er dreckige Arbeiten zu drehen. Er war die Puppille des Auges seiner Mutter. Er sagte "hýk" und fiel aus der Nase seines Vaters. Also er war drei runter fünf rauf wie sein Vater.

Als er Jale sah legte er Auge auf sie. Sein Innern ging. Sein Mund bewässerte. Seine Augen öffneten sich wie Wahrsage-Stein! Um Jale sehen zu können Abdurrahims innern aß innern.

Zum Schluß gingen Hasan und Jale in den Park. Abdurrahim sah sie. Zuerst schmeißte er es in sich. Aber dann drehte sich sein Auge. Er konnte nicht mehr Richter zu sich werden. Er wollte sie beide in den Dorf mit Holzen schicken aber er sammelte sich.

Er beschloß, sie kopf zu kopf zu lassen. In diesem Moment passte er zum Teufel, nahm seine Pistole uns schoss. Leider ging ein Mann vorbei und blieb unter Kugelregen. Und der arme Mann ging zu wer hat geschlagen...

Dann kamen die Spiegellosen. Sie nahmen alle unter Auge. Jales innern weinte Blut. Der Mann starb Auge sehend sehend..

Somit endete die Geschichte am schwarzen Arm.
  #2  
Alt 28.04.2009, 08:01
fos
 
Beiträge: n/a
Standard

zühehehe... sie war niedrig geherzt...alcakgönüllü Jale..vaybee.gel de calis bugün muahaha
  #3  
Alt 28.04.2009, 15:22
Benutzerbild von FettyReloaded
FettyReloaded FettyReloaded ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2009
Beiträge: 612
Standard

Muahahahahahahaaaaaaaaaaaa wie GEIL ist das denn?
Mal wieder: 12 Points

I love my not vorhanding-being Türkce
And albir's,too
  #4  
Alt 28.04.2009, 17:29
gelincik02
 
Beiträge: n/a
Standard

Cool

Abdurrahim endete die Schule und danach las er nicht :-))


Ich finde es total süß wenn Frauen mit sehr geringen Deutschkenntnissen anfangen ihre Lebensgeschichte auf Deutsch zu erzählen:


Ein Deutscher fragt:

"Und, wie haben Sie sich denn eigentlich kennengelernt?"

Türk. Frau, grade mal 30 Jahre alt, hat schon zwei Kinder, der älteste ist schon keine Ahnung aber für eine 30-jährige voll alt halt :-) :


"Ich wollte eigentlich nicht heiraten ne, ich wollte zur Schule gehn und lesen aber meine Eltern haben gesagt das ist guter mann du bist schon alt du muss heiraten, du nix mehr zur Schule gehn. Ich war 14 ne ich wollte lesen ich wollte kein Mann. Dann bin ich deutschland gekommen ich dachte deutschland schön deutschland hat Meer. Aber hier immer kalt sein und nix Meer das war nur Rhein..dann habe ich gesagt "hey wo ist das meer?" dann hab ich erstmal geweint etc etc"


Das hört sich für uns vielleicht witzig an..die Erzählweise ist zwar auch witzig und die Person, die das erlebt hat fasst es vielleicht ganz locker als ihr Schicksal auf...aber es ist -wenn man es aus den Augen eines Deutschen sieht- total dramatisch..


Bizim türklerin hayati cogunlukla dram veya trajikomedi.. hepimizin ailesinde veya cevresinde vardir böyle dramlar ve biz bunlara cok alisigiz. Bizi hicbirsey kolay kolay sok edemez ) almanlar dinledikleri zaman sok oluyorlar zavallimlar^^
  #5  
Alt 03.06.2010, 21:01
Vanitas
 
Beiträge: n/a
Standard

Haha, dat ist mal lustig ey
  #6  
Alt 24.11.2010, 15:55
Isis_
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von albirt Beitrag anzeigen
Wir reden türkisch-deutsch
Beni kolun üstüne mi aliyorsun?
Nimmst du mich auf den Arm?

Türkce düsünerek okuyun!!


Hasan war ein sehr schwerköpfiger Junge.

Sein Vater war ein mittelmaßiger Mann. Damit sein Sohn in guten Schulen lesen konnte tat er alles was aus seiner Hand kam. Er nahm alles an Auge.

Seine Mutter war eine Hausfrau. Alle Arbeiten kam aus Ihrer (elinden herþey geliyordu..) Hand. Beim kochen war niemand über sie. Sie machte Ihr Haar zum Besen für Ihren Sohn. Als Hasan mal krank wurde weinte sie zwei Augen zwei Brunnen.

Hasan wollte Zahnarzt werden und ging in die Uni-Prüfungen rein. Er gewann Zahnarzt-Fakultat.

Auf der Uni traf er Jale. Auf den ersten Blick war er erschossen auf Jale aber Jale war nicht erschossen auf hasan. Aber irgendwann kochte ihr Blut zu ihm. (kaný kaynadý...) Ein Paar Wochen später kochten sie den Job.

Jales Vater war ein Geld-Vater. Er drehte die Ecke mit Traum-Export, (hayali ihracatla köþeyi döndü) Aber Jale war nicht wie ihr Vater, sie war niedrig-geherzt.

Ihr Vater wollte daß Sie Abdurrahim, den Sohn seines Soldatenfreundes, heiratet. Abdurrahim endete die erste Schule und danach las er nicht. Er wurde grober-Onkel-mütterlicher-seits. Als er verrücktes Blut (delikanlý) war fing er dreckige Arbeiten zu drehen. Er war die Puppille des Auges seiner Mutter. Er sagte "hýk" und fiel aus der Nase seines Vaters. Also er war drei runter fünf rauf wie sein Vater.

Als er Jale sah legte er Auge auf sie. Sein Innern ging. Sein Mund bewässerte. Seine Augen öffneten sich wie Wahrsage-Stein! Um Jale sehen zu können Abdurrahims innern aß innern.

Zum Schluß gingen Hasan und Jale in den Park. Abdurrahim sah sie. Zuerst schmeißte er es in sich. Aber dann drehte sich sein Auge. Er konnte nicht mehr Richter zu sich werden. Er wollte sie beide in den Dorf mit Holzen schicken aber er sammelte sich.

Er beschloß, sie kopf zu kopf zu lassen. In diesem Moment passte er zum Teufel, nahm seine Pistole uns schoss. Leider ging ein Mann vorbei und blieb unter Kugelregen. Und der arme Mann ging zu wer hat geschlagen...

Dann kamen die Spiegellosen. Sie nahmen alle unter Auge. Jales innern weinte Blut. Der Mann starb Auge sehend sehend..

Somit endete die Geschichte am schwarzen Arm.
hahahhaa einfach köstlich!!!! gülmekten öldüm!! ich starb vor lachen?? hahahhaha
  #7  
Alt 24.01.2012, 17:28
21esma21
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von albirt Beitrag anzeigen
Wir reden türkisch-deutsch
Beni kolun üstüne mi aliyorsun?
Nimmst du mich auf den Arm?

Türkce düsünerek okuyun!!


Hasan war ein sehr schwerköpfiger Junge.

Sein Vater war ein mittelmaßiger Mann. Damit sein Sohn in guten Schulen lesen konnte tat er alles was aus seiner Hand kam. Er nahm alles an Auge.

Seine Mutter war eine Hausfrau. Alle Arbeiten kam aus Ihrer (elinden herþey geliyordu..) Hand. Beim kochen war niemand über sie. Sie machte Ihr Haar zum Besen für Ihren Sohn. Als Hasan mal krank wurde weinte sie zwei Augen zwei Brunnen.

Hasan wollte Zahnarzt werden und ging in die Uni-Prüfungen rein. Er gewann Zahnarzt-Fakultat.

Auf der Uni traf er Jale. Auf den ersten Blick war er erschossen auf Jale aber Jale war nicht erschossen auf hasan. Aber irgendwann kochte ihr Blut zu ihm. (kaný kaynadý...) Ein Paar Wochen später kochten sie den Job.

Jales Vater war ein Geld-Vater. Er drehte die Ecke mit Traum-Export, (hayali ihracatla köþeyi döndü) Aber Jale war nicht wie ihr Vater, sie war niedrig-geherzt.

Ihr Vater wollte daß Sie Abdurrahim, den Sohn seines Soldatenfreundes, heiratet. Abdurrahim endete die erste Schule und danach las er nicht. Er wurde grober-Onkel-mütterlicher-seits. Als er verrücktes Blut (delikanlý) war fing er dreckige Arbeiten zu drehen. Er war die Puppille des Auges seiner Mutter. Er sagte "hýk" und fiel aus der Nase seines Vaters. Also er war drei runter fünf rauf wie sein Vater.

Als er Jale sah legte er Auge auf sie. Sein Innern ging. Sein Mund bewässerte. Seine Augen öffneten sich wie Wahrsage-Stein! Um Jale sehen zu können Abdurrahims innern aß innern.

Zum Schluß gingen Hasan und Jale in den Park. Abdurrahim sah sie. Zuerst schmeißte er es in sich. Aber dann drehte sich sein Auge. Er konnte nicht mehr Richter zu sich werden. Er wollte sie beide in den Dorf mit Holzen schicken aber er sammelte sich.

Er beschloß, sie kopf zu kopf zu lassen. In diesem Moment passte er zum Teufel, nahm seine Pistole uns schoss. Leider ging ein Mann vorbei und blieb unter Kugelregen. Und der arme Mann ging zu wer hat geschlagen...

Dann kamen die Spiegellosen. Sie nahmen alle unter Auge. Jales innern weinte Blut. Der Mann starb Auge sehend sehend..

Somit endete die Geschichte am schwarzen Arm.
hahahah....A-b-s-o-l-u-t Genial! Sowas liest sich gerne!


"Er beschloß, sie kopf zu kopf zu lassen."
  #8  
Alt 06.04.2013, 21:42
Zeynep
 
Beiträge: n/a
Standard Perfekt! :D

Zitat:
Zitat von albirt Beitrag anzeigen
Wir reden türkisch-deutsch
Beni kolun üstüne mi aliyorsun?
Nimmst du mich auf den Arm?

Türkce düsünerek okuyun!!


Hasan war ein sehr schwerköpfiger Junge.

Sein Vater war ein mittelmaßiger Mann. Damit sein Sohn in guten Schulen lesen konnte tat er alles was aus seiner Hand kam. Er nahm alles an Auge.

Seine Mutter war eine Hausfrau. Alle Arbeiten kam aus Ihrer (elinden herþey geliyordu..) Hand. Beim kochen war niemand über sie. Sie machte Ihr Haar zum Besen für Ihren Sohn. Als Hasan mal krank wurde weinte sie zwei Augen zwei Brunnen.

Hasan wollte Zahnarzt werden und ging in die Uni-Prüfungen rein. Er gewann Zahnarzt-Fakultat.

Auf der Uni traf er Jale. Auf den ersten Blick war er erschossen auf Jale aber Jale war nicht erschossen auf hasan. Aber irgendwann kochte ihr Blut zu ihm. (kaný kaynadý...) Ein Paar Wochen später kochten sie den Job.

Jales Vater war ein Geld-Vater. Er drehte die Ecke mit Traum-Export, (hayali ihracatla köþeyi döndü) Aber Jale war nicht wie ihr Vater, sie war niedrig-geherzt.

Ihr Vater wollte daß Sie Abdurrahim, den Sohn seines Soldatenfreundes, heiratet. Abdurrahim endete die erste Schule und danach las er nicht. Er wurde grober-Onkel-mütterlicher-seits. Als er verrücktes Blut (delikanlý) war fing er dreckige Arbeiten zu drehen. Er war die Puppille des Auges seiner Mutter. Er sagte "hýk" und fiel aus der Nase seines Vaters. Also er war drei runter fünf rauf wie sein Vater.

Als er Jale sah legte er Auge auf sie. Sein Innern ging. Sein Mund bewässerte. Seine Augen öffneten sich wie Wahrsage-Stein! Um Jale sehen zu können Abdurrahims innern aß innern.

Zum Schluß gingen Hasan und Jale in den Park. Abdurrahim sah sie. Zuerst schmeißte er es in sich. Aber dann drehte sich sein Auge. Er konnte nicht mehr Richter zu sich werden. Er wollte sie beide in den Dorf mit Holzen schicken aber er sammelte sich.

Er beschloß, sie kopf zu kopf zu lassen. In diesem Moment passte er zum Teufel, nahm seine Pistole uns schoss. Leider ging ein Mann vorbei und blieb unter Kugelregen. Und der arme Mann ging zu wer hat geschlagen...

Dann kamen die Spiegellosen. Sie nahmen alle unter Auge. Jales innern weinte Blut. Der Mann starb Auge sehend sehend..

Somit endete die Geschichte am schwarzen Arm.


schwerköpfiger Junge: Agir basli Oglan
schwazer Arm: Karakol

Almanca-Türkce Kelime cevirme oyunu da süper olur du.
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu