|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » Karayağiz

Name KARAYAĞIZ mit Bedeutung

Der türkische Name KARAYAĞIZ mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung KARAYAĞIZ

Herkunft KARAYAĞIZ

Geschlechtsform männlich
Bedeutung: 1. dunkelglänzende (Haut)farbe- 2.abgeleitet von dem Namen des berühmten Volksdichter-und Sänger Karacaoglan
Abstimmen: 1
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name KARAYAĞIZ

KARACA
Reh
KARANFİL
Nelke
KARANALP
1.dunkelglänzende (Haut)farbe- 2.Held,heldenhaft,mutiger Jüngling
KARALP
"der Karalp-Held"
KARABEY
ein Herr,Fürst mit dunkelbrauner Hautfarbe
KARACA
1. Reh- 2.Bergziege- 3.metaphorisch gesehen "ein Vogel,dessen Fleisch man isst"


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

KARIM
Karim m. Edel, wohltätig.
KARIMA
Edel, wohltätig.
KABIL
1. Möglich. 2.Geschlecht, Art, Klasse. 2. Der aeltere Sohn des Proheten Adam, der seinen Bruder Habil umgebracht hat und das erste Blut auf der Erde vergossen hat.
KADEM
1. Staender. 2. Schritt. 3. Eine Masseinheit 4. Als Maennlicher oder weiblicher Name bekannt.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

KARIM SAIDI, Kicker Sivasspor, Geboren am 24.03.1983 Tunus
KARTAL TIBET, Schauspieler/in
KADİR AKBULUT, Kicker Beşiktaş, Geboren am 08.05.1960 Denizli
KADİR BEKMEZCİ, Kicker Sivasspor, Geboren am 05.07.1985 Belçika
KADIR İNANIR, Schauspieler/in
KADIR AKBULUT, Nationalspieler Abwehr, Spielzeit 1986


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (258)
2. ZEYNEP (206)
3. ABAKAY (183)
4. AHMET (158)
5. ABİDE (147)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule