|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » T

Türkische Namen mit T

Es gibt viele türkische Prominente, deren Vornamen mit T beginnen. Zum Beispiel die Schauspieler/In Tansu Biçer, Tardu Flordun, Tarik Akan. Weitere türkische Namen mit T finden sie unten.
Türkische Namen
İsim arama:   
A B C Ç D E F G H İ I J K L M N O Ö P R S Ş T U Ü V Y Z

Sayfa: < 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 >
Kayıt: 296
Form Name Bedeutung Voting
TUNÇTÜRK ein starker Türke, wie eine Bronze
TUNGA 1.heldenmütig, stark- 2.eine Raubkatze
TURAÇ ein Wildvogel
3
TURAN 1. Laut den früheren Persern Land der Türken. Ein durch Vereinigung aller Türken und türkscher Volksstämmezu entstehender zukünftiger Staat. 2. Zentralasiatische Urheimat der Türken
12
TURGAY eine Feldlerche
2
TURGUT Sitzplatz, Wohnung, Wohnort
8
TURHAN von edler Abstammung
4
TUTKU Leidenschaft
1
TUTUNÇ etwas, woran man festhält- 2. ein Kind, dass jemandem Lebenskraft schenkt
TUYAN 1.ein guter Zuhörer- 2.dick- 3.reich
4
TUYGAN jemand, der zuhört, gefühlvoll ist
3
TUYGUN 1.jemand, der hört, empfänglich ist, gefühlvoll- 2.jung und stark
1
TÜMAY der vierzehnte eines Monats, Vollmond
TÜMCAN ein sehr lebhafter und vergnügter Mensch
TÜMER ein wahrer Held, ein "ganzer" Held
5
TÜMHAN ein "vollblütiger" Herrscher
1
TÜMKAN adliges Blut, Vollblut
2
TÜMTÜRK mit allem drum und dran ein "waschechter" Türke
TÜNAY ein Mond, der in der Nacht scheint
TÜNAYDIN "Guten Abend!"
Sayfa: < 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 >
Kayıt: 296
Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (258)
2. ZEYNEP (206)
3. ABAKAY (183)
4. AHMET (158)
5. ABİDE (147)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule