Vaybee!
  |   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
  #9311  
Alt 31.10.2006, 12:24
unknown
 
Beiträge: n/a
Standard o.T.

Ich teile deine Ansichten nicht unbedingt und meine eigenen Beobachtungen bringen mich zu anderem Schluss. Ich kenne aus meinem Umfeld Menschen mit sehr guten sozialen Kompetenzen und sehr guten Fähigkeiten andere Menschen zu überzeugen, aber mit durchschnittlichen Intelligenz. Darüber hinaus kann ich man auch noch aus meiner Schulzeit an einige Genie-Schüler erinnern, die in jedem Fach außer Sport die beste Note bekommen haben. Sie waren aber eher Außenseiter und meist zurückhaltend. Ich möchte jetzt nicht damit behaupten, dass meine Beobachtungen allgemeingültig sind, aber das man bei Verallgemeinerungen vorsichtig sein sollte.

Überdurchschnittliche Intelligenz ist eine schöne angeborene Eigenschaft, aber nicht das einzige Kriterium. Neben Intelligenz gibt es auch noch andere Merkmale wie Charakter, Aussehen, Emphatie und vieles mehr.
  #9312  
Alt 31.10.2006, 23:25
Benutzerbild von latinoqueen
latinoqueen latinoqueen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard kan kirmiziiii gülüü verinnn

lele kurban ben olayim
ah gögsünde ben olayim
senin yerin sicak kalsin
ah yine giden ben olayim

lele kurban zor gelir
daglara giden zor gelir
avci yaralar kekligi
altuma giden zor gelir

lele kurban gülü verin
dönemezsemde gülü verin
mayin tarlasina düstüm
kankirmizi gülü verin
  #9313  
Alt 01.11.2006, 02:00
unknown
 
Beiträge: n/a
Standard Geber-und Nehmerprinzip->Gegenseitigke

Hallo, Darya!
Danke, für die gute Reaktion!

Ich kann Deine Ansicht leider auch nicht ganz teilen, weil ich mich selbst gleich in zwei Deiner Persönlichkeitsbeschreibungen einer Frau, wiederfinde...
Zum einen:
&gtSucht der Mann nicht nur eine Bedienstete, sondern eine Bedienstete und eine Freundin, so bevorzugt er eine Frau mit durchschnittlicher Intelligenz, die aber noch abhängig und unsicher genug ist, um bei ihm zu sein UND eine gute Zuhörerin zu sein.
- Ich `kann all dies sein und tun, wenn ich, dann noch einige weitere Frauen, vielleicht bin nur durchschnittlich begabt. Viel weiter unten dazu mehr...

Aber Desweiteren:
&gt Sucht der Mann die Liebe auf eine Art, in der er die Frau als eigenständiges Wesen haben will, weil er sich in seiner Eitelkeit und in der Wahrhaftigkeit ihrer Liebe erst DANN bestätigt fühlt, wenn sie stark ist und DENNOCH bei ihm bleibt, dann fürchtet er sich weniger.
- `Das bin´ ich auch sein, und wenn ich, auch wieder weitere Frauen.
Man muß manchmal als emotionaler und (/aber) intelligenter Mensch Kompromisse in Bezug auf den anderen eingehen, was gerade diesen Rollenwechsel der Frau fordert. Dazu möge auch zählen, daß man einem Mann auch mal etwas kocht oder ihm morgens das Frühstück zubereitet (...), was nicht heißt, daß sie sich aus persönlichen Gründen versklaven läßt und er das ausnutzt, statt es als nur einen Ausdruck der Zuneigung und Besorgnis zu verstehen.
Seine Angst vor der Frau als Mensch(!) ist berechtigt, weil er genausoviel Angst hat, von Ihr verlassen zu werden, wie sie von ihm. Diese Angst ist doch beiderseits stets presänt, wenn man wirklich liebt, oder nicht?
Für mich ist eine wahrhaftige Liebe, wenn ich zu einem Teil emotional abhängig von einem Mann bin, was auf ihn aber genauso zutrifft. Gerade weil ich viel für ihn tue, ihm zuhöre, (...)aber trotzdem "von ihm abhängiger -Selbstständigkeit- geprägt" bin. Das beruht übrigens auf Gegenseitigkeit. Das hat weniger mit einem niedrigen IQ, Unselbstständigkeit oder geringem Selbstwertgefühl zu tun, als der Ausdruck von starker Identifikation im Mann, absolutem Vertrauen, totaler Hingabe und völlige tiefe Zuneigung. Man ist einfach *gern so* und liebt es auch.
Vielleicht ist Dein Verständnis davon evtl. anders. (?) Wir reden schließlich über individuelle Eindrücke...
Es kommt stark auf das Bild der Frau an, das der Mann hat, stimmt. Aber je rationaler ein Mann denken kann, desto besser(!) wird auch dieses Bild sein und somit ein ernsthafterer Kandidat für eine emotional intelligente und gebildete Frau. (An rationaler Mentalität mangelt es es aber generell im heutigen Volk.)
Intelligenz als allgemeiner Begriff definiert sich als "logisches Denkvermögen". Emotionale Intelligenz schließt ein hohes IQ nicht selten aus. (Gerade diese Menschen sind eben seltener, da aus meiner Sicht eher ein hohes IQ das EQ stärker auschließt).
Je höher der EQ ist, desto stärker ist die Wahscheinlichkeit, daß sowohl Mann, als auch Frau sich emphatischer mit Mitmenschen befassen, mit dem Bild über das Gegengeschlecht eben auch.
Ein hohes IQ kann allerdings das Selbstvertrauen stärker fördern, (gebe ich Dir recht,) was der erste Schritt sein sollte, um nach der Liebe des Ichs eine Liebe zum Mann/einer Frau aufbauen zu können. Nur `zu´viele verlieren sich eher in Selbstverliebtheit und Selbstständigkeits`wahn´, als daß ihnen ein Mitmensch auch nur ansatzweise gefallen könnte, außer vielleicht Gleichgesinnte. Diese Menschen finden letztenende auch oft genug zusammen.
Wir scheinen ein verschiedenes Bild von Rationalität im Zusammenhang von IQ und EQ zu haben...

&gt Im Sinne von: "Ich werde nicht nur geliebt, weil ich gebraucht werde, sondern ich werde gebraucht, weil ich geliebt werde."

- Liebe Empfangen wollen, ist genauso gesund, wie Liebe geben wollen.


Lieben Gruß,

*E*
  #9314  
Alt 01.11.2006, 10:59
Benutzerbild von darya
darya darya ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard ...

Guten Morgen, Damla

Gerngeschehen. Natürlich kannst Du Dich in 2 Persönlichkeiten oder sogar in 3 wiederfinden. Das ist bei den meisten Menschen so. Aber es ging hier nicht darum, wie facettenreich man selbst eigentlich ist, sondern nach welchen "Kriterien" der Mann evtl. Ausschau halten könnte. Das heißt: Vielleicht hast Du 3 Merkmale (als Frau sogar noch viel mehr), aber der Blick des Mannes ist evtl. bewusst oder unbewusst auf jene von mir genannten Merkmale fokusiert (je nach Präferenz).

Das war eigentlich alles, was ich damit sagen wollte. Und Damlalein, eine überdurchschnittliche Intelligenz zu haben, ist nicht so "einfach" oder "üblich", wie man manchmal gerne meint. Der Durchschnitts-IQ liegt heute bei ca. 115 - und glaub" mir, das ist der obere Durchschnitt. Um von Überdurchschnitt zu reden oder "begabt", müsste man schon von 120 ausgehen; und diese zu erreichen oder zu haben, ist nicht "alltäglich". Also müssen wir wohl oder übel erstmal damit Vorlieb nehmen, intelligenzmäßig eher zum Durchschnitt zu gehören, auch wenn wir und die anderen uns aufgrund unserer herausragenden Eigenschaften eher als Überdurchschnitt empfinden.

Ansonsten sehe ich das Meiste genauso wie Du. Mir ging es nämlich nicht darum, wie facettenreich ein Mensch ist (sein kann), sondern darum, wie tunnelblickmäßig man evtl. als Mann/Frau seinen Partner auswählt und sie an gewissen Merkmalen festmacht, so als würde man sie an äußerlichen Merkmalen (Aussehen) festmachen.

Zu aller letzt wollte ich noch schreiben: Männer haben manchmal auch Angst vor "vielseitigen" Frauen, da sie auf Männer unberechenbar wirken. Gerade orientalische Männer haben Probleme damit, weil sie ja ständig "namus" im Kopf haben. Leider...


Cheers,
Darya
  #9315  
Alt 01.11.2006, 11:06
Benutzerbild von darya
darya darya ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard ...

Salam Revolution,

danke für Deine Antwort. Ich weiß aber gerade nicht, worin Du mir eigentlich widersprochen hast. Durchschnittliche Intelligenz = intelligent und nicht dumm. Durchschnittlicher IQ kann sehr wohl einen gutausgeprägten EQ bedingen. Bis hierhin sind wir uns einig. Und dass mit den Genie-Schülern habe ich ja auch gesagt. Sie sind partiell sehr überdurchschnittlich, sind sozial aber total unterentwickelt.


---------------------------------------------------------------------------

Überdurchschnittliche Intelligenz ist eine schöne angeborene Eigenschaft, aber nicht das einzige Kriterium. Neben Intelligenz gibt es auch noch andere Merkmale wie Charakter, Aussehen, Emphatie und vieles mehr.

---------------------------------------------------------------------------


Kannst Du die Entwicklung der anderen Merkmale wie Charakter, Empathie etc. vollkommen von der genetischen Disposition der Intelligenz ausklammern? Das ist das, was ich vorhin sagen wollte: Mann kann nicht strohdumm sein, aber einen sehr hohen EQ haben. Nicht mehr habe ich gesagt.

EQ beinhaltet für sich nämlich schon eine Mathematik. Das, was wir hier vielleicht etwas leichtfertig als "Intuition" bezeichnen würden, zeichnet sich vorallem durch eine sehr subtile Kombinationsfähigkeit von unbewusst sowie bewusst wahrngenommener Parameter in der Umgebung und von einer bestimmten Person aus. Wenn Du die kombinierst, indem Du dazu in der Lage bist, menschliche Mimik, Gestik, Stimme etc. richtig zu interpretieren, dann muss eine mindestens durchschnittliche Intelligenz (rationale) vorhanden sein.


Cheers,
Darya
  #9316  
Alt 01.11.2006, 11:22
unknown
 
Beiträge: n/a
Standard Stell Dir vor...

... es gibt Frauen, die Männer in jeglichen Disziplinen überlegen sind. Stell Dir vor Frau kann bei sämtlichen Tischgesprächen mitreden und Mann nicht. Stell Dir vor, sie ist handwerklich begabter als der mann. Stell dir vor sie hat inen guten Job und zieht ihre kinder groß. stell dir sie ist attraktiver als er....
solche frauen sind der alptraum eines jeden (nicht selbstbewußten) mannes...
  #9317  
Alt 01.11.2006, 11:22
unknown
 
Beiträge: n/a
Standard geiler song!:-) o.T.

ohne Text
  #9318  
Alt 01.11.2006, 11:26
unknown
 
Beiträge: n/a
Standard Mir ist aufgefallen....

... dass selbst hübsche und intelligente Frauen große Schwierigkeiten bei der Partnersuche haben. Viele trauen sich erst gar nicht ran! Wie Du schon mal schriebst: Sie sind auch nur aus Fleisch und Blut.
Mich verwundert es manchmal, wenn ich eine wunderschöne Frau sehe, die an ihrer Seite eher einen durchschnittlich aussehenden Kerl hat. Anscheinend haben diese Typen ein großes Selbstbewußtsein, anders kann ich mir das nicht erklären.:-)
  #9319  
Alt 01.11.2006, 20:15
Benutzerbild von akshalil
akshalil akshalil ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard Angebot- Nachfrage

orientalische Weiber haben wir das gemacht was wir sind :-) sie wollen nur eins:einen mächtigen Ernährer
uns hat orientalische Mütter erzogen und Ibo findet bei Frauen immer noch Zuspruch..
  #9320  
Alt 01.11.2006, 20:18
Benutzerbild von akshalil
akshalil akshalil ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard Are these love songs? :-) o.T.

ohne Text
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu