Einzelnen Beitrag anzeigen
  #20  
Alt 11.06.2009, 11:30
Benutzerbild von rhizome
rhizome rhizome ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 292
Standard

Zitat:
Zitat von TaffT Beitrag anzeigen
bulgarien hat eine enge verbindung mit der türkei, das ist kein geheimnis, zb sind sie damls nicht in den krieg gegen das osmanische reich gezogen, was die damaligen allierten (england,italien, griechenland usw.) unter anderem bezwecken wollten.

Heute sind sie nur noch ein armes volk, ohne groessere naturellen ressourcen. Sie brauchen einen strategischen partner der ihnen hilft. Von der EU bekommen sie zwar hilfsgelder, jedoch reichen diese bei weitem nicht aus um den Lebensstandart der menschen zu erhoehen.

Die türkei hat bulgarien immer mit respekt behandelt und ihre unabhaengigkeit vom westen unterstütz, deswegen hegen sie heute aehnliche traditionelle wie auch kulturele baender wie die türkei. Ihre Küche ist unserer sehr aehnlich, ihr mesur kasar penir ist in der Türkei beliebt und sicher auch ein Exportschlager. Türkische Firmen werden in Bulgarien herzlich empfangen, da sie Arbeit und Geld ins Land bringen. Zum Teil wird in bulgarischen Schulen türkisch als Pflichtfach gelerht. Viele machen im Anschluss eine Touristische Laufbahn um spaeter in der türkei zu arbeiten.

So wie wir ihnen geholfen haben, versuchen sie sich nun zu revanchieren, und wenn sie sehen was für eine hohe Nachfrage in der Türkei gerade in Bezug auf lockere Frauen herrscht nutzten sie natürlich die Gunst der Stunde. Manche koennten natürlich meinen das dies kaeuflich und schmutzig ist, jedoch geschichtlich betrachtet hilft unser kleiner kardes unsere Deffiziete zu schliessen....

Ay senin ekonomi anlayisini yesinlerrrr....ahahahahah :-)