Einzelnen Beitrag anzeigen
  #16  
Alt 06.09.2009, 16:59
Benutzerbild von rhizome
rhizome rhizome ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 292
Standard

Zitat:
Zitat von unixxx Beitrag anzeigen

Ausserdem ist fasten ohne flüssigkeit ungesund. Die Gifte gehen ohne Flüssigkeit nicht raus, der Körper wird nicht entschlackt.
Beim religiösen Fasten geht es ja auch nicht um esoterische Modewellness.
Der Sinn des Fastens ist , es zu tun, obwohl es ungesund ist --- aus einer Demut gegenüber dem Reichtum und Überfluss auf Erden, das Gott uns gegeben hat und aus einer Solidarität gegenüber den tatsächlich Hungernden und Dürstenden (es gibt Menschen auf der Welt, die auch nach einem ganzen Tag ohne Essen und Trinken NIX zu sich nehmen können, ganz einfach, weil nichts vorhanden ist).

Außerdem wird im Islam nicht zwecks Sündenerlass gefastet. Das Konzept des "ich tue Buße und geißele mich, damit Gott mir vergibt" kommt aus dem Christentum.
Das Fasten gehört einfach zu deinen Pflichten, wie das Beten auch.
Entweder man glaubt daran und versucht diesen Pflichten nachzukommen oder man glaubt nicht dran, und lässt es sein.
Auch wenn du einen Tag, eine Stunde, eine Minute vor deinem Tod zum Islam findest, kann es sein, dass Gott dir verzeiht - vorausgesetzt es kommt von Herzen".
Im Islam haben barmherzige Prostituierte genauso einen Platz wie nichtfastende Hocas.

Kein Mensch ist perfekt. Alles, was wir tun, ist nur "halb" oder "viertel" oder "achtzehntel".
Wenn ein Christ nur zu Weihnachten in die Kirche geht und den Rest der Zeit nicht praktiziert, sagt man auch nicht er sei nur "halber" Christ oder doppelmoralisch.
Wieso wird bei Muslims so genau hingeschaut?

unixx, ich frage mich: wieso bist du nur so unbarmherzig und so versessen auf die Fehler anderer Menschen?