Vaybee! Forum

Vaybee! Forum (http://localhost/forum/index.php)
-   Übersetzungswünsche (http://localhost/forum/forumdisplay.php?f=414)
-   -   Vorname Liam (http://localhost/forum/showthread.php?t=6756)

Alia86 17.02.2010 21:24

Vorname Liam
 
Hallo liebe Leute,

ich möchte Euch mal was fragen, hoffentlich kann mir jemand helfen.
Mein Mann und ich wollen unserem ungeborenem Kind ein türkisch-irischen Namen geben,
weil wir uns in den Namen verliebt haben. Er soll Mesut-Liam oder nur Liam heißen.

Wir haben einige Türken im Freundeskreis, bevor wir es mit denen besprechen, würden wir gerne erst wissen, ob was dagegen sprechen würde. Nicht das sie uns gleich auslachen :-)

Vielen Dank
Liebe Grüße,
Alia

17.02.2010 21:27

Zitat:

Zitat von Alia86 (Beitrag 2006936)
Hallo liebe Leute,

ich möchte Euch mal was fragen, hoffentlich kann mir jemand helfen.
Mein Mann und ich wollen unserem ungeborenem Kind ein türkisch-irischen Namen geben,
weil wir uns in den Namen verliebt haben. Er soll Mesut-Liam oder nur Liam heißen.

Wir haben einige Türken im Freundeskreis, bevor wir es mit denen besprechen, würden wir gerne erst wissen, ob was dagegen sprechen würde. Nicht das sie uns gleich auslachen :-)

Vielen Dank
Liebe Grüße,
Alia

Namen sind identitätsstiftend. Doch eins vorweg. Mesut ist kein türkischer Name, sondern entstammt aus dem persischen. Mutlu oder Kutlu wäre da treffender...

17.02.2010 21:36

Macht, was immer euch gefällt. ich finde liam hört sich sehr gut an

17.02.2010 21:47

Zitat:

Zitat von fosfos (Beitrag 2006954)
Hi ,ich bin der selbsternannte Hobby-Experte in so etwasv:)
Liam ist ein sehr schöner Name.Da denke ich als Türke sofort an Laim G./Oasis oder an Mr. Neeson- Teste das mal aus bei den anderen Türken.Sobald einer kichert..weißt du Bescheid.

Lass sie doch kichern ...als ob das wen interessiert :)

Alia86 17.02.2010 21:47

Ok, dann frag ich doch mal etwas anders rum. Also vorab, ich bin lange Jahre mit Türken und Jugos aufgewachsen. Ich kann mich schwach daran erinnern, daß AM ein besonders schlimmes Schipfwort war oder hab ich das irgendwie verwechselt? Heißt das nicht Hure oder Fo*ze oder sowas? Ich hoffe ich vertue mich da und es heisst eigentlich was ganz anderes.

HILFE!!!

Danke schonmal für Eure ersten Gedanken.

Liebe Grüße,
Alia

hunuluru 17.02.2010 21:48

es ist euer kind, was interessieren euch die anderen???
fragt euch lieber, ob es dem kind gefallen könnte bzw. hilfreich ist :)

Alia86 17.02.2010 21:51

Genau darum geht es doch - es soll in der Schule nicht fertig gemacht werden. Kommt man als halbstarker nicht auf sowas?

17.02.2010 21:52

Zitat:

Zitat von Alia86 (Beitrag 2006956)
Ok, dann frag ich doch mal etwas anders rum. Also vorab, ich bin lange Jahre mit Türken und Jugos aufgewachsen. Ich kann mich schwach daran erinnern, daß AM ein besonders schlimmes Schipfwort war oder hab ich das irgendwie verwechselt? Heißt das nicht Hure oder Fo*ze oder sowas? Ich hoffe ich vertue mich da und es heisst eigentlich was ganz anderes.

HILFE!!!

Danke schonmal für Eure ersten Gedanken.

Liebe Grüße,
Alia

Und was für ein besonderes Wort das ist kann ich nur bezeugen. Wir hatten einen Mitschüler in der Sekundarstufe. Ein Iraner der Benam hiess. Und die Türken sind da nicht gerade zimperlich diesen Namen mit anderen Bedeutungen regelrecht zu überfrachten.. Das musste er mehrere Jahre über sich ergehen lassen :D Ende vom Lied, jetzt heisst er Fayyaz (türkisch Feyyaz) :D

Alia86 17.02.2010 21:59

Liam
 
... ja aber kommt man auf die Bedeutung von AM, wenn jemand Liam heißt? Ist das realistisch?

17.02.2010 22:02

Zitat:

Zitat von Alia86 (Beitrag 2006966)
... ja aber kommt man auf die Bedeutung von AM, wenn jemand Liam heißt? Ist das realistisch?

so ein blödsinn..wer suchet, der findet..wenn es danach geht, kann man jeden namen verfremden

17.02.2010 22:05

man muss auch etwas weiter denken, an die zukunft des kindes.wir leben nun einmal in deutschland, da bietet es sich an, einen cosmopolitischen namen auszusuchen, der auch für türkische ohren nett klingt.oder direkt mehrere namen geben, da kann der kleine sich nach bedarf einen aussuchen ,je nachdem, wo er gerade verkehrt:)

17.02.2010 22:38

Zitat:

Zitat von fosfos (Beitrag 2006969)
Schon recht aber hier mal ein Beispiel aus dem Nachbarland: Aykut--wer in Holland so heißt, hat schlechte Karten. Wegen der Endung -Kut. Ein primäres Geschlechtsorgan.

PS. hatte mal nen Kumpel-Der hieß Seyhmus , er kam aus Nüsaybin, also sehr weit im Osten der TR. Nach jahrelangem Namensterror und Mobbing, hat er seinen Namen in "Muhammet" geändert...Da fiel sogar mir nichts mehr ein.

Also Liam nehmen, da muss der Junge alleine durch!

Ich weiss nicht wie weit man bei der Namensvergabe auf Wortlaute und deren Bedeutungen in anderen Sprachen beachten sollte. Als Beispiel würde ich meiner Tochter niemals namen wie Figen geben oder meinem Sohn Fikret oder Fikri etc.. Der türkische Name Anil hat es mir angetan bis ein ausländischer Freund (nichttürke) mir ans Herz legte, dass man dabei sehr leicht Wortspiele wie Anal, mit diesem Namen machen kann. Doch auf der anderen Seite, geht's es längst nicht mehr um Integration sondern um Assimilation bei der Sache. Mit kleinen Schritten aber kontinuierlich. Revolutionen sind blutig, doch Evolutionen nicht. Und ich möchte ein Türke bleien und am liebsten meine Kinder auch. (Jetzt bloss nicht in die falsche Ecke drängen)

P.S. @fos Wat mut dat mut sagte schon der alte Fritz :D

Alia86 17.02.2010 23:50

Danke Ihr Lieben für die rege Diskussion.
Es gibt da natürlich immer 2 Ansichten, das eine Lager sagt, das die Kinder da durch müssen, das andere Lager will es dem Nachwuchs nicht schwerer machen als es wahrscheinlich ohnehin sein wird. Vor allem will man nie gefragt werden: "wie konntet ihr mir nur so einen Namen geben?"

LG
Alia

newbeee 18.02.2010 10:56

Dein Kind wird es sowieso schwer haben, wenn man schon dran denkt, dass es in Zukunft nur für die Rente der Alten arbeiten wird, und wenn es keine Arbeit haben sollte, dann wenigstens einen Namen, das einen Boden für seine eigene Identität schafft, und nicht so Spielereien wie irische Namen oder amerikanische Namen, die dann nach eingehender Forschung eine Abkürzung von christlichen Namen sind ( Jack=Jacob, Jon=Johann, Liam= William= zu deutsch Willi, naja, hoffentlich merkst du ab jetzt, dass es keinen Sinn macht). Gib dem Kleinen den Mesut und gut ist. Lasst es mit der instabilen Identitätsäusserung in Form von abstakten Namensgebung, wenn es ums Kind geht, sollte man dem schon in Form seines Namen einen soliden Weg schaffen, ob es dann im Erwachsenenalter Manager wird und dann Willi mit Migrationshintergrund ( "WIE DER IST DER TÜRKE? SIND DIE ELTERN BESCHEUERT GEWESEN?") heisst im Jahr 2030, naja....

man kanns niemandem recht machen, meine Freundin hat im Vornamen ein ü und ein ay sowie im Nachnamen ein ü und ein ay, in der Schule wurde sie auch damit aufgezogen, weil andere sich einen Spass draus erlaubten und zum Ü-Ei-Experten mutierten aus reiner Gehässigkeit.


Also, wenn du meine Meinung ernst nehmen solltest, sei selbst solide und verbau deinem Kind nicht die berufliche Zukunft, indem es unseriöse Namen erhält, die du nicht mal deinen eigenen Spielsachen ( Teddy, Barbie) oder Haustieren geben würdest. Nachher kommt einer mit nem Hund Gassi und ruft "LIAM!" und du bist todunglücklich. Keiner würde aber seinen Hund Mesut nennen.

Alia86 18.02.2010 13:17

Vorname "Liam"
 
Die Frage ist nach wie vor, wie wahrscheinlich ist es, dass jemand aus Liam "AM" herausfiltert und damit Unfug treibt. Kommt man darauf? Bei Benam liegt es näher, oder was ist mit Mann = AD(t)AM. Übersetzt das jemand?
Will mir den Namen einfach nicht abschminken und die Zweifel bei meinem Mann entkräften, weil gefallen tut er uns einfach sehr gut. Nur - wir wollen das Kind nicht unglücklich machen.

newbeee 18.02.2010 19:09

Ja, ay, habt ihr denn irische Vorahnen oder gehört ihr etwa dem kaiserlichen Adel an? Oder reicht euer Horizont nur soweit, dass ihr den romantischen Vergleich zu irgendwelchen Stars habt, auf deren Konzerte ihr wahrscheinlich auch noch nie ward geschweige denn eine CD von besagtem Liam Keineahnungwienoch im Regal stehen habt? Was seid ihr denn eigentlich für welche? Was spricht denn gegen einen stinknormalen türkischen Namen, oder steht der Vater des Kindes in irgendeinem Bezug zum Transatlantischen oder Irischem? Seid ihr Juden? Liam kommt aus dem Jüdischen. Verstehe ich nicht, ich würde mein Kind auch nie Christina nennen, nur weil ich in einem christlichen Land lebe und von mir die Integration mit unterschwelligem Assimilationsdruck erwartet wird.

Wo kommen deine Eltern her, wie heisst ihr und was wollt ihr eurem Kind zumuten? Viel wichtiger ist auch, dass der Vorname mit dem Nachnamen harmonieren sollte, immerhin wird der KLeine Stammhalter mit seinem Nachnamen. Ich finde es unzumutbar, wenn man seinem Kind, obwohl man schon vorher Zweifel hatte, dass es mit 100%iger Sicherheit deswegen geärgert werden könnte. Ist doch schön, wenn ihr eurem Kind sagen könnt, deine Grosseltern kommen aus Anatolien und wir erachteten es als richtig, dir den Namen zu geben, weil unsere Identität von dort aus ihren Ursprung nimmt. Oder identifiziert ihr euch lieber mit Stars und Sternchen? Na, meinetwegen, gebt eurem Kind den Namen Liam und macht ihm gleich nen Ohrstecker auf der rechten Seite. Hauptsach, ihr liebt das Kind.

Vielleicht lernt Mesut Liam dann die Chantal Joel kennen, und dann sind alle Spuren der VErgangenheit verwischt und keiner muss sich seiner Herkunft schämen. Ach, was sind wir jetzt alle glücklich, gut, das niemand weiss, dass ich Rumpelstilzchen heiss ( übrigens, wäre doch ne nette Alternative zu Liam).

An Tilki: Es werden grundsätzlich Namen, die im Koran erwähntwerden, an moslemisch ( türkische) Menschen vergeben.

NadirKacan 18.02.2010 20:08

@newbee

sen sanal alemde bile türk nicki kullanamiyorsun ona bakarsan.
'acemi' koyabilirdin mesela.

NadirKacan 18.02.2010 20:17

bi cocuk taniyorum, ismi Ali, ve almanyada dogmus. almancasi süper, yani almanlardan farki yok. bu cocuk birgün Messebau-islerinde calisirken bir alman ile birlikte calismak zorunda kaliyor. 3 gün calisiyorlar ve 4üncü gün alman buna sormus :"sag mal ali, wie heisst du eigentlich richtig?"
- "ich heisse richtig Ali" demis.
-"was haben sich deine eltern nur dabei gedacht?"
-"keine Ahnung, ich bin halt Türke"
-"hahahahahah, der war echt gut!" demis ve gülmüs....

18.02.2010 21:29

mir tut das kind jetzt schon leid, nicht wegen dem namen, sondern wegen den eltern!:)
habt ihr euch auch mal die frage gestellt, dass ihr euer ungeborenes vielleicht jetzt schon zu sehr in "watte" packt?
kann man wirklich jegliche folgeerscheinungen abschätzen? wieso dieses sicherheitsdenken?
seid doch froh, wenn euer kind wegen solchen kleinigkeiten gehänselt wird, dann lernt er früher damit umzugehen und sich zu wehren.
oder wollt ihr eurem kind nicht erlauben eigene erfahrungen zu machen?
ich weiß, ihr meint es gut, aber man kann auch übertreiben!
vegisst nicht, das kind hat auch einen eigenen willen...
und alles vorhersehen geht eh nicht...;)

18.02.2010 21:36

Zitat:

Zitat von ReflexZone (Beitrag 2007189)
mir tut das kind jetzt schon leid, nicht wegen dem namen, sondern wegen den eltern!:)
habt ihr euch auch mal die frage gestellt, dass ihr euer ungeborenes vielleicht jetzt schon zu sehr in "watte" packt?
kann man wirklich jegliche folgeerscheinungen abschätzen? wieso dieses sicherheitsdenken?
seid doch froh, wenn euer kind wegen solchen kleinigkeiten gehänselt wird, dann lernt er früher damit umzugehen und sich zu wehren.
oder wollt ihr eurem kind nicht erlauben eigene erfahrungen zu machen?
ich weiß, ihr meint es gut, aber man kann auch übertreiben!
vegisst nicht, das kind hat auch einen eigenen willen...
und alles vorhersehen geht eh nicht...;)


Lass mich raten: Du hast kein Kind ;)

18.02.2010 21:44

Zitat:

Zitat von Betriebssystem (Beitrag 2007194)
Lass mich raten: Du hast kein Kind ;)

richtig! aber ich kenne die folgen von derartigem verhalten der eltern.
im jugendalter, wenn nicht schon vorher, wenden sich die kinder ab von den eltern, sie wollen ausreißen, ihre freiheit haben, ihr eigenes leben bestimmen oder/und sie werden zu ängstlichen, schüchternen und scheuen menschen usw...:)
die liebe der eltern wird falsch gedeutet, als einengung und einschränkung.

18.02.2010 21:48

Zitat:

Zitat von ReflexZone (Beitrag 2007198)
richtig! aber ich kenne die folgen von derartigem verhalten der eltern.
im jugendalter, wenn nicht schon vorher, wenden sich die kinder ab von den eltern, sie wollen ausreißen, ihre freiheit haben, ihr eigenes leben bestimmen oder/und sie werden zu ängstlichen, schüchternen und scheuen menschen usw...:)
die liebe der eltern wird falsch gedeutet, als einengung und einschränkung.

und meinst Du nicht, dass es durchaus Elternpaare gibt, die dabei die Waage halten können?
Warum ausgerechnet der Name? Gibt es irgendetwas, was persönlichkeitsbildender als der eigene Name ist? warum genau dort angreifen lassen?

18.02.2010 21:50

Zitat:

Zitat von Tilki1977 (Beitrag 2007078)
Genau solche Typen meine ich. Ich weiß das du sowas nicht mitgemacht hast, aber sowas ist echt entwürdigent.
Ich hoffe das diese Spinner ihren Spass damit hatten, und sollen sich nicht beschweren wenn sie Ahmed, oder Mehmet heißen und hinter denen Schachbrett oder Moped hinterhergerufen wird.

Sowas zeigt von ja was diesen Menschen beigebracht wurde, wie man mit der würde anderer umgeht!
Ich hätte meinen Namen nicht geändert,ich hätte mich eher von den türken ferngehalten.

Tilki, nicht nur aber vor allem die Türken sind für solche sinnlose Geschwätze zu haben. Nein ich habe auch so etwas nicht gemacht. Ich hatte so gesehen, Familie ausgenommen, eigentlich recht wenig mit Türken zu tun gehabt. Auch heute noch ist das der Fall. Ich liebe die türkische Literatur und für vor allem für die Türk Halk Edebiyati habe ich zum Sterben gern. Doch ansonsten habe ich mit den Standard-Türken wenig gemein. Die höhren Arabesk, Ibo, Ferdi, Mahsun, Müslüm und ich höhre mir Lieder von deren Existens nicht einmal sogenannte stolze Türken eine Ahnung hätten.

Auf eine Formel gebracht bin ich ein Atatürke und stamme aus der Atatürkei und ich meide auch den Kontakt zu den Arabesktürken, die von $ahan Gökbakar, Recep Ivedik, in seinen Filmen so humorvoll thematisiert werden. Nicht mehr und nicht weniger! Genau genommen sind Namen Schall und Rauch. Doch ich würde meinen Kindern türkische Namen geben. Barack Hüseyin Obama, ist auch zum amerikanischen Präsidenten gewählt worden.

18.02.2010 21:54

Zitat:

Zitat von Betriebssystem (Beitrag 2007201)
und meinst Du nicht, dass es durchaus Elternpaare gibt, die dabei die Waage halten können?
Warum ausgerechnet der Name? Gibt es irgendetwas, was persönlichkeitsbildender als der eigene Name ist? warum genau dort angreifen lassen?

eigentlich wollte ich nur verdeutlichen, dass man als eltern übertreiben kann.
wenn man sich jetzt schon solche gedanken macht über einen namen, dann befürchte ich dass diese gleichen eltern sich noch sehr viele andere gedanken machen, wahrscheinlich aus angst!

18.02.2010 22:00

Zitat:

Zitat von ReflexZone (Beitrag 2007205)
eigentlich wollte ich nur verdeutlichen, dass man als eltern übertreiben kann.
wenn man sich jetzt schon solche gedanken macht über einen namen, dann befürchte ich dass diese gleichen eltern sich noch sehr viele andere gedanken machen, wahrscheinlich aus angst!

Ergebnis: Du hast tatsächlich kein kind :)

18.02.2010 22:54

Zitat:

Zitat von Betriebssystem (Beitrag 2007209)
Ergebnis: Du hast tatsächlich kein kind :)

ich weiß das doch..
oder willst du mir einen andichten:D

18.02.2010 23:00

Zitat:

Zitat von ReflexZone (Beitrag 2007243)
ich weiß das doch..
oder willst du mir einen andichten:D

Niemals :D

18.02.2010 23:23

Zitat:

Zitat von Betriebssystem (Beitrag 2007250)
Niemals :D

naja, solls ja geben;)

ot 19.02.2010 13:01

liam....
hört sich eher wie ein chinesischer kapfkünstler name an:-)

naja,, musst du halt selber wissen wie du dein kind nennst;-)

19.02.2010 23:56

Zitat:

Zitat von Alia86 (Beitrag 2006936)
Hallo liebe Leute,

ich möchte Euch mal was fragen, hoffentlich kann mir jemand helfen.
Mein Mann und ich wollen unserem ungeborenem Kind ein türkisch-irischen Namen geben,
weil wir uns in den Namen verliebt haben. Er soll Mesut-Liam oder nur Liam heißen.

Wir haben einige Türken im Freundeskreis, bevor wir es mit denen besprechen, würden wir gerne erst wissen, ob was dagegen sprechen würde. Nicht das sie uns gleich auslachen :-)

Vielen Dank
Liebe Grüße,
Alia


Ich finde diese Namenkombination türkisch-deutsch rel. unschön, aber das ist Geschmackssache. Bei Nachnamen geht es noch, wie bei meiner Schwägerin z.B., "Petra Öztürkce-Özalmanca". Ab dem Zeitpunkt der Heirat übernimmt sie sowohl unseren Nachnamen, behält als auch ihre Identität mit ihrem Namen, als ein Zeichen für eine emanzpierte Frau. Vornamen würde ich nicht kombinieren, weil Kinder grausam ehrlich sein können und Deines im schlimmsten Fall wegen seines Vornamens mobben könnten. Liam allein klingt schön, Mesut-Liam klingt abstrakt. Aber eben das macht auch die Geschmackssache aus.

20.02.2010 02:20

Zitat:

Zitat von damia (Beitrag 2007548)
Ich finde diese Namenkombination türkisch-deutsch rel. unschön, aber das ist Geschmackssache. Bei Nachnamen geht es noch, wie bei meiner Schwägerin z.B., "Petra Öztürkce-Özalmanca". Ab dem Zeitpunkt der Heirat übernimmt sie sowohl unseren Nachnamen, behält als auch ihre Identität mit ihrem Namen, als ein Zeichen für eine emanzpierte Frau. Vornamen würde ich nicht kombinieren, weil Kinder grausam ehrlich sein können und Deines im schlimmsten Fall wegen seines Vornamens mobben könnten. Liam allein klingt schön, Mesut-Liam klingt abstrakt. Aber eben das macht auch die Geschmackssache aus.

Damia hakli, bence tek isimde karar kiliniz, türkce veya yabanci bir isim fark etmez, ama tek ismi olsa daha iyi olur :)

20.02.2010 02:21

Zitat:

Zitat von inekfluesterer (Beitrag 2007634)
ich wäre für müslüm-christoph

güzel bir secim, sayet 2 isimde kararliysalar

20.02.2010 13:29

Zitat:

Zitat von Alia86 (Beitrag 2006936)
Hallo liebe Leute,

ich möchte Euch mal was fragen, hoffentlich kann mir jemand helfen.
Mein Mann und ich wollen unserem ungeborenem Kind ein türkisch-irischen Namen geben,
weil wir uns in den Namen verliebt haben. Er soll Mesut-Liam oder nur Liam heißen.

Wir haben einige Türken im Freundeskreis, bevor wir es mit denen besprechen, würden wir gerne erst wissen, ob was dagegen sprechen würde. Nicht das sie uns gleich auslachen :-)

Vielen Dank
Liebe Grüße,
Alia

Liam klingt sehr feminin:)
Mesut ist sehr schön...hmmm mein Sohn würde ich auch so nennen wollen:)

20.02.2010 13:37

bence sadece türk ismi olmasi daha iyi.zaten cevrede yeterince geldigi yeri hatirlatacak tek isim kaliyor.anne yada baba türkce ögretmeyince türk oldugunu hatirlatacak bir sey kalmiyor ortada...ne cevre, ne okul.

20.02.2010 19:46

Alle Eltern, egal ob Mischlingspaar oder aus einer Ethnie, sollten wirklich mehr darauf achten, es nicht mit den beliebten Umlauten und Buchstaben, wie C, Z, J, Yumusak G, C(tsche), C, zu übertreiben. Das klingt einfach nur lächerlich, wenn man z.B. die ja hübsch benannte Ezel, immer Esel ruft, oder der Nachbarsjunge von Jürgen der Hüsnü ist...
Und Mesut-Liam klingt wirklich ein wenig wie Mine-Schantalle o.s.ä.
Macht es doch dem Kind nicht schwerer, als es es haben müßte.

Dudu33,
ob ein Kind einen türkischen, geremixten oder deutschen/englischen Namen erhält, ändert nicht daran, dass es Aufgabe der Eltern und die des Umfeldes ist, dem Kind Züge der türkische Kultur beizubringen (wie z.B. das Essen, die Anrede innerhalb der Familie, Sprache insgesamt usw). Der Name begleitet einen durch´s ganze Leben und sollte wirklich gut durchdacht werden, finde ich. Am besten melodisch, einfach, nicht zu lang ein paar Regeln bei der Wahl beachten, egal, welcher Sprache der Name zugehört. (Liam konnten nicht mal hier einige lesen und haben wildeste Assoziationen herbeigeführt, obwohl er ja an sich sehr schön ist.)

Meine Ansichten, Eure Entscheidungen, viel Spaß bei der Suche, aylin86...

hunuluru 20.02.2010 22:29

Zitat:

Zitat von damia (Beitrag 2007548)
Ich finde diese Namenkombination türkisch-deutsch rel. unschön....Liam allein klingt schön, Mesut-Liam klingt abstrakt. Aber eben das macht auch die Geschmackssache aus.


prinzessin :o es wurde nicht gefragt ob deiner einer den namen schön findet oder nicht, sondern ob etwas dagegen sprechen würde wegen dem, was du unten rum hast...Li-AM, anladin mi oder antwortest du aus prinzip so selbstgefällig :rolleyes:

20.02.2010 22:42

Zitat:

Zitat von hunuluru (Beitrag 2007850)
prinzessin :o es wurde nicht gefragt ob deiner einer den namen schön findet oder nicht, sondern ob etwas dagegen sprechen würde wegen dem, was du unten rum hast...Li-AM, anladin mi oder antwortest du aus prinzip so selbstgefällig :rolleyes:

Und was hast Du noch zu dem Thema beizutragen? Sollte man diesen Namen seinem Kind geben oder nicht?

hunuluru 21.02.2010 14:47

Zitat:

Zitat von Virtual_Reality (Beitrag 2007858)
Und was hast Du noch zu dem Thema beizutragen? Sollte man diesen Namen seinem Kind geben oder nicht?


für dich mein langsamer "freund" wiederhole ich es gerne wieder :)
die eltern sollten sich nicht darum kümmern, was andere sagen oder denken, schließlich es ist ihr kind, viel wichtiger wäre es sich zu fragen, was denkt das kind darüber bzw. ist der name hilfreich?
und wenn du hilfe beim verstehen brauchst, meld dich ruhig nochmal ;)


ich hatte mal einen mitschüler, der aus einer deutsch/türkischen ehe stammte und den namen TURGUT verpasst bekam, nichts weiter nur TURGUT, sein opa hieß mal so... der junge konnte türkisch weder sprechen noch verstehen und zu allem überfluss konnten die deutschen seinen namen nicht aussprechen.
es klang ungefähr so: tour-gurd :o

21.02.2010 18:56

Zitat:

Zitat von hunuluru (Beitrag 2007984)
für dich mein langsamer "freund" wiederhole ich es gerne wieder :)
die eltern sollten sich nicht darum kümmern, was andere sagen oder denken, schließlich es ist ihr kind, viel wichtiger wäre es sich zu fragen, was denkt das kind darüber bzw. ist der name hilfreich?
und wenn du hilfe beim verstehen brauchst, meld dich ruhig nochmal ;)


ich hatte mal einen mitschüler, der aus einer deutsch/türkischen ehe stammte und den namen TURGUT verpasst bekam, nichts weiter nur TURGUT, sein opa hieß mal so... der junge konnte türkisch weder sprechen noch verstehen und zu allem überfluss konnten die deutschen seinen namen nicht aussprechen.
es klang ungefähr so: tour-gurd :o

Was es damit auf sich hat mich als langsamen Freund zu bezeichnen muss ich wohl nicht verstehen oder? Und das die Eltern sich nicht darum kümmern sollten, welche Reaktionen dieser Name in der Gesellschaft auslösen würde ist für mich auch höhere Logik der ich nicht dahintersteigen kann. Denn was das Kind darüber mal denken wird hat eigentlich sehr wohl damit zu was andere denken oder nicht?

Entscheidend ist welcher Kultur man sich zugehörig fühlt. Aylin zum Beispiel ist auch aus dem englischen entlehnt. Eileen! Genauso Deniz von Dennis, oder Marsel von Marcel, Sibel von Sybelle etc. Solange es keine Namen sind die eine religiöse Bedeutung hätten wie Christian etc, wäre mann bei dieser Wahl frei. Keine Tiernamen wie, Dogan, Kartal, Aslan, Ceylan übrigens auch nicht Osman übrigens auch ein Tiername. Ansonsten wäre es für mich unbedenklich. Nur wenn jemand aussieht wie ein Pakistani, Afghani oder ein Iraki und wenn er Deniz heisst, fass ich nur noch am Kopf. Passt einfach nicht.
Auch verstehe ich nicht, warum auch zum Beispiel die Grundstücke auf dem europäischem Teil der Türkei teuer sind als auf dem anatolischen. Entweder nimmmst Du eine Kultur ganz an oder gar nicht? Doch das ist nun mal die zerissene türkische Seele, die durch solche Dinge zum Ausdruck kommt.

21.02.2010 20:55

Li-AM oder Ezel, haben denselben Effekt
 
Zitat:

Zitat von hunuluru (Beitrag 2007850)
prinzessin :o es wurde nicht gefragt ob deiner einer den namen schön findet oder nicht, sondern ob etwas dagegen sprechen würde wegen dem, was du unten rum hast...Li-AM, anladin mi oder antwortest du aus prinzip so selbstgefällig :rolleyes:

Mahmure-Mops :o, wenn es danach ginge, türk Namen zu verzerren, könnte man dies mit fast allen tun. Die Frage wurde längst beantwortet


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:04 Uhr.