Vaybee! Forum

Vaybee! Forum (http://localhost/forum/index.php)
-   Gesellschaft & Soziales (http://localhost/forum/forumdisplay.php?f=398)
-   -   Sind aleviten keine moslems?? (http://localhost/forum/showthread.php?t=6412)

11.11.2009 13:42

Es gibt Leute, die sich bei jeder Gelegenheit in anderer Leute Angelegenheiten einmischen, aber nie zu finden sind, wenn sie sich mal um deren Angelegenheiten kümmern sollten.

© Willy Meurer, (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist


Motzki hör du lieber weiterhin deine Musik :D

Zitat:

Zitat von Motzki (Beitrag 1992122)
Hayatýnýn en fakir noktasýnda bile, yaþamaya deðer bir þeyler elbet
bulunur. Gözaltýna alýnmýþ duygularýdan kurtul, narsist
düþüncelerinden, sýyrýlabildiðiin andan itibaren ,Hayatta; kendini ara. Bir gün bulduðunda kendini, önemli olan kendinle tanýþtýðýna memnun olmandýr.

l 'optimiste rit pour oublier ; le pessimiste oublie de rire :)


09.01.2012 12:55

Oh man
 
wenn man so das vergangene Zeug liest :D

Klingen gekreuzt und wofür? Im nachhinein ist es ziemlich amüsant.

09.01.2012 16:03

ich denke, niemandem steht es zu, über den glauben/unglauben des anderen zu urteilen.

was eigentlich beschämend ist:

laut koran ist um gott herum eine gruppe von engeln, die für die menschen auf der erde ständig fürsprache einlegen. betonung liegt auf "menschen" und nicht 'für moslem'. beschämend deswegen, weil die engel mit uns nicht artverwandt sind.

wir menschen, miteinander artverwandt, haben nichts besseres zutun, uns die köpfe einzuschlagen. ich bin ein anhänger von imam gazali. der mann ist sehr vernünftig und bitter. er ist für religionsvielfalt auf der erde weil dies gottes wille ist (wenn ich wollte, wäret ihr eine einzige gemeinde). oder will jemand behaupten, alle religionen ausser die seine, der macht gottes entglitten sind?

laut gazali wird der gott niemanden danach fragen, welcher religion dieser geglaubt hat, er wird fragen, hast du dich an deine religion (auch wenn das der manitu ist) gehalten.

und zack hat der gott damit eine gerechtigkeit geschaffen. wenn der gott einen siouxindianer fragen würde "warst du moslem?" wird dieser zurück fragen "was meinen Sie?"

gott kann doch diesen indianer nicht deswegen in die hölle werfen, weil er nur manitu kannte. wenn aber (so wie gazali sagt) gott ihn fragen wird "hast du manitu gehorcht?" und der indianer sagt je nach dem "ja/nein" dann hat der gott ihn gleich behandelt mit dem, der den prophet mohammed/jesus/moses/abraham und den gott gekannt hat, ihm (indianer) ist kein unrecht geschehen.

das beispiel indianer hat der gazali so nicht erwähnt, amerika wurde viel später nach tod gazalis entdeckt, habe nur sinngemäss erwähnt.

so gesehen, dem gott geht es nicht darum, ob man die richtige/falsche religion hatte, sondern nur darum: hast du dich an deine religion gehalten (auch wenn dieser mann feueranbeter war) und solches fragen macht sinn und erhöht gott.

wir glauben, dass wir den richtigen glauben haben, wissen haben wir nicht darüber. mit verstand kann man die richtige/falsche religion nicht erkennen, man kann nur glauben. so gesehen, dem gott wird es nur darum gehen, ob der alevite sich an alevitentum gehalten hat oder nicht.

für mich macht sinn was gazali sagt. wir sollen bloss nicht glauben, wir wären gute moslems weil wir von mir aus sunniten sind. laut gott sind wir alle sünder, so sehr, dass, wenn er uns für unsere sünden bestrafen würde, heute kein einziger mensch auf der erde leben würde (würde ich jede sünde ahnden, die erde wäre frei von euch).

wenn man den gelehrten und heiligen zuhorcht, lernt, dass der glaubenssatz keinen zum gläubigen macht aber der gott nimmt es an aus seiner grösse heraus.

der glaube an gott fängt erst mit dem einheitsbekenntnis an und nicht mit dem glaubensbekenntnis.

einer sagte etwas über das wunder jesus, dass er auf dem wasser lief und ein heiliger sagte: dass der jesus auf dem wasser lief ist kein wunder sondern die normalität, dass du nicht auf dem wasser laufen kannst ist das wunder, weil deine sünden dich dran hindern.

d.h.? jeder, der nicht auf wasser laufen kann, sollte ruhig sein sich über unglauben andere laut zu machen.

ich denke, wir haben nur eine aufgabe: wenn ein mensch (glauben spielt keine rolle) in not ist, ihm beistehen, bzw. ihm das leben zu gönnen nach seinem gutdenken.

sorry für länge.

Billy73 06.02.2012 17:03

Danke für euren Diskussionen.


Aber wieso macht ihr nicht einen Märchen-Thread dazu auf. Da könnt ihr dann von Engeln, Hobbits, Satans, Dschinns, Hobgoblins reden ohne euch vollkommen lächerlich zu machen.

Deal?

Freunde?

06.02.2012 19:20

Miau
 
Zitat:

Zitat von Naschkatze (Beitrag 1992152)
Es gibt Leute, die sich bei jeder Gelegenheit in anderer Leute Angelegenheiten einmischen, aber nie zu finden sind, wenn sie sich mal um deren Angelegenheiten kümmern sollten.

© Willy Meurer, (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist


Motzki hör du lieber weiterhin deine Musik :D

In jeder Bewegung der Katze zeigt sich ihre Anmut. Allein ihr Anblick bereitet Freude. (Jeremy A. White)

Aaliyah88 16.02.2012 11:29

Zitat:

Zitat von benim_ol (Beitrag 2038585)
ich denke, niemandem steht es zu, über den glauben/unglauben des anderen zu urteilen.

was eigentlich beschämend ist:

laut koran ist um gott herum eine gruppe von engeln, die für die menschen auf der erde ständig fürsprache einlegen. betonung liegt auf "menschen" und nicht 'für moslem'. beschämend deswegen, weil die engel mit uns nicht artverwandt sind.

wir menschen, miteinander artverwandt, haben nichts besseres zutun, uns die köpfe einzuschlagen. ich bin ein anhänger von imam gazali. der mann ist sehr vernünftig und bitter. er ist für religionsvielfalt auf der erde weil dies gottes wille ist (wenn ich wollte, wäret ihr eine einzige gemeinde). oder will jemand behaupten, alle religionen ausser die seine, der macht gottes entglitten sind?

laut gazali wird der gott niemanden danach fragen, welcher religion dieser geglaubt hat, er wird fragen, hast du dich an deine religion (auch wenn das der manitu ist) gehalten.

und zack hat der gott damit eine gerechtigkeit geschaffen. wenn der gott einen siouxindianer fragen würde "warst du moslem?" wird dieser zurück fragen "was meinen Sie?"

gott kann doch diesen indianer nicht deswegen in die hölle werfen, weil er nur manitu kannte. wenn aber (so wie gazali sagt) gott ihn fragen wird "hast du manitu gehorcht?" und der indianer sagt je nach dem "ja/nein" dann hat der gott ihn gleich behandelt mit dem, der den prophet mohammed/jesus/moses/abraham und den gott gekannt hat, ihm (indianer) ist kein unrecht geschehen.

das beispiel indianer hat der gazali so nicht erwähnt, amerika wurde viel später nach tod gazalis entdeckt, habe nur sinngemäss erwähnt.

so gesehen, dem gott geht es nicht darum, ob man die richtige/falsche religion hatte, sondern nur darum: hast du dich an deine religion gehalten (auch wenn dieser mann feueranbeter war) und solches fragen macht sinn und erhöht gott.

wir glauben, dass wir den richtigen glauben haben, wissen haben wir nicht darüber. mit verstand kann man die richtige/falsche religion nicht erkennen, man kann nur glauben. so gesehen, dem gott wird es nur darum gehen, ob der alevite sich an alevitentum gehalten hat oder nicht.

für mich macht sinn was gazali sagt. wir sollen bloss nicht glauben, wir wären gute moslems weil wir von mir aus sunniten sind. laut gott sind wir alle sünder, so sehr, dass, wenn er uns für unsere sünden bestrafen würde, heute kein einziger mensch auf der erde leben würde (würde ich jede sünde ahnden, die erde wäre frei von euch).

wenn man den gelehrten und heiligen zuhorcht, lernt, dass der glaubenssatz keinen zum gläubigen macht aber der gott nimmt es an aus seiner grösse heraus.

der glaube an gott fängt erst mit dem einheitsbekenntnis an und nicht mit dem glaubensbekenntnis.

einer sagte etwas über das wunder jesus, dass er auf dem wasser lief und ein heiliger sagte: dass der jesus auf dem wasser lief ist kein wunder sondern die normalität, dass du nicht auf dem wasser laufen kannst ist das wunder, weil deine sünden dich dran hindern.

d.h.? jeder, der nicht auf wasser laufen kann, sollte ruhig sein sich über unglauben andere laut zu machen.

ich denke, wir haben nur eine aufgabe: wenn ein mensch (glauben spielt keine rolle) in not ist, ihm beistehen, bzw. ihm das leben zu gönnen nach seinem gutdenken.

sorry für länge.

Du redest nur blödsinn!!!!
Hast du den Qur´an schon mal durchgelesen??? Allah sagt mehrmals darin, dass der Islam (in seiner vollkommenen und reinen Art) die einzig ware Religion ist! Der einzig ware, richtige Weg für den Menschen, um nicht in die Hölle zu kommen! Natürlich geht es hier um Religion. Der glaube an Gott fängt nicht mit dem Einheitsbekenntnis an, sondern mit dem Glaubensbekenntniss! Wie willst du Muslim werden, wenn du die Sahada nicht aussprichts??? (Ausgenommen diejenigen, die als Muslime auf die Welt gekommen sind) Weißt du, was die Sahada bedeutet? Unser Prophet s.a.w. sagt, dass nur derjenige in die Jölle kommt, der von Islam gehört hat und ihn troztdem nicht animmt! Für die Völker, die keinen Gesandten hatten und somit nicht die Gelegenheit bekamen, den Islam anzunehmen, für die hat Allah eine Vorherbestimmung. Jeder Mensch sündigt, unser Prophet s.a.w. sagt, dass keine Menschenseele ins Paradies kommt, ohne eine Sünde begangen zu haben. Allah sagt im Qur´an, dass er den Menschen schwach erschaffen hat. Wichtig ist, dass du vom falschen Weg wieder abkommst, aufrichtig bereust und den wahren Weg, unswar den unveränderten Islam basiert auf Qur´an und Sunnah befolgst. !!!

Natürlich frag Allah nicht nach deiner Religionszugehörtigkeit, er weiss es doch schon! Natürlich geht es Allah darum, welche Religion du angehörst, sonst würde er ja keine herabsenden! Überlege lieber erst einmal, wovon du da sprichst bevor du diesen mist verbreitest!

Möge Allah dich rechtleiten! (Amin)

18.02.2012 00:22

Zitat:

Zitat von fosfos (Beitrag 2040533)
Ohne auf irgendwen, -wer, -was zu zielen.
Wie sehr ich jeglichen Fanatismus, Engstirnigkeit und monoplistisches, ja gar einfältiges Denken verabscheue. Behaltet den Himmel doch für euch.

Auch ich komme in Frieden also bitte nicht schießen solange ich nicht in Deckung bin.:cool:

Zeige uns hier nicht soviele Einblicke in deine Seele,dass wird hier nicht bei jedem gern gesehen.Ich befürchte das einige dadurch Angst bekommen könnten.

Gargamel mochte die Schlümpfe nicht und die Schlümpfe mochten auch Gargamehl nicht aber am Ende der Geschichte bekam Azrail sie sowieso alle.

Ach und behaltet eure Gelder,denn ich möchte eine Veränderung!...

01.06.2013 10:03

Mesela Namaz konusuda tartisiliyor

Sünniler de de namaz kilmayan var. onlardan bir tanesi bana anlatmisti. dedi ki; Kücükken bizi dinden soguttular.
Demek ki Alevileri de dinden sogutmus olabilirler. Ayrica Ülkemizde Müslümanim, Sünniyim, Aleviyim, Türküm, Kürdüm diyen gizli adamlar var. Gercek Sünni, Gercek Alevi bunu nerden bilsin?

Bu insanlarla ne alakasi var demeyin, cok alakasi var.

Bu sebepten dolayi, birbirimize karsi daha anlayisli olmaliyiz.

illa bu insanlara Islam'i, Namaz'i sevdirmek istiyorsaniz, Halit Ertugrul'un kitaplarini tavsiye ederim.

Bu kitaplari okuyun. okuduktan sonra aradigimi buldum derseniz, kitaplari o kisilere de tavsiye edin.

Saygilar

02.06.2013 08:58

Zitat:

Zitat von Bahar_Green (Beitrag 1990802)
Viele sunniten sagen das aleviten keine moslems seien weil sie nicht an den koran glauben, und praktizieren was in dem koran geschrieben steht, habe mal gegoogelt und aleviten sollen eine eigene religongemeinschaft sein, wie muss man sich dann dann als alevite nennen? nein bin kein moslem, meine reiligion ist alevite? was machen da die aleviten unter euch?
p.s ich für meinen teil bin zwar alevitin, aber lebe auch nicht nach dem alevitischen glauben, habe meine eigene religion, die ich für mich selbst entwickelt habe, und mit der ich gut lebe...

Also zu allersert finde ich dass ein wenig traurig, dass eine Alevitin sich nicht mit ihrer Religion auskennt.

Ich sehe diese sache so. Aleviten verehren Ali den Schwiegersohn des Propheten, der hat auch an den koran geglaubt, also wäre es unlogisch wenn Aleviten nicht daran glauben würden.

Dann ist Ali der Schwiegersohn des Propheten der Mann von Fatma, Vater von Hussain, Hasan und Zaineb.

Also ganz eng mit den Propheten.
Und heisst es nicht, wer gegen den Propheten ist, der ist kein Moslem?

Also wer was gegen Aleviten hat, der hat etwas gegen Menschen die, die Propheten Familie verehren.

Also sind diese Menschen die etwas gegen Aleviten haben gegen den Propheten, also ungläubig und somit keine Moslems.
So ist es im Islam, der Prophet sagte in seiner letzten ansprache zwischen Mekka und Medina. Wer für mich ist, ist für Ali. Und diese Leute sind für Ali also auch für den Propheten.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:01 Uhr.