Vaybee! Forum

Vaybee! Forum (http://localhost/forum/index.php)
-   Liebe, Flirt & Partnerschaft (http://localhost/forum/forumdisplay.php?f=393)
-   -   definition von wahrer liebe in der heutigen gesellschaft (http://localhost/forum/showthread.php?t=7162)

09.08.2010 13:11

Es gibt auch Nebenwirkungen von wahrer Liebe. Man kann für ein Leben lang seelisch entstellt werden, wenn es irgendwann mal tragisch vorbei ist. Denn nichts ist für ewig. Die meisten Menschen prägt sowas für ein Leben lang. Man ist dann für immer ein seelischer Krüppel voller Ängste, Hass, Selbstzweifel und Bindungsangst. Wenn man nicht stark genug ist und es überwinden kann. Nur die wenigsten können es wirklich. Die meisten werden es als stark ansehen, sich ein panzer zuzulegen um sich selbst zu beweisen, wie stark sie sich gegen jede Nähe wehren können, weil sie ach so schlau geworden sind. Sie werden immer neue Ausreden erfinden um sich nicht einzugestehen, dass sie nicht stark genug sind um sich ihren Ängsten zu stellen. Es ist hart zu wissen, dass auch das eine Illusion war und die Ängste unnötig waren, kopfgemacht, da man sich reingesteigert hat. Es ist viel leichter sich im Sumpf zu wälzen als einen Schritt sich rauszutrauen. Sie werden immer unbewusst zur falschen handlungen greifen, weil der groll noch tief sitzt. Man ist in der Trotzreaktion wie ein Kind. Loslassen und verzeihen ist nicht einfach auch nicht sich selbst. Von aussen her gesund von innen am zerfallen. Dazu kommt noch, dass man die idealisierte Person als Masstab für andere nehmen wird. Auf diese Welt hat alles seine zwei seiten.

Alper_77 09.08.2010 16:42

Zitat:

Zitat von yildizlarkayar (Beitrag 2019273)
wie sich schon aus meinem titel lesen kann,frag ich mich was die heutige gesellschaft unter wahrer liebe versteht.hab mit meinem 23 jahren noch keine beziehung geführt oder bin nicht annähernd an jemanden gestoßen der mich auch nur teilweise interessieren könnte:S
ich frag mich heutzutage eigentlich nur noch ob es die wahre liebe noch gibt,weil viele türkische mädchen die ich kenne sagen zwar es gibt die wahre liebe und der erste mit dem sie zusammen sind wird auch der letzte,aber am ende hält da doch nix so das dann immer der nächste folgt.oder selbst wenn man paar jahre zusammen ist und sich trennt und es doch so kommt das man sich nach kurzer zeit wieder in eine beziehung stürzt die dann doch zum scheitern verurteilt ist.
ich frag mich manchmal ob ich unnormal wegen meiner denkweise,weil ich der meinung bin die wahre liebe existiert nicht oder heutzutage ne ganz andere definition bekommen hat als früher.

Wie soll man etwas definieren was nicht dafür bestimmt ist definiert zu werden? Man hat auch vor Jahrhunderten versucht die Seele eines Menschen zu definieren. Ohne Erfolg und jetzt versucht man das selbe mit der Liebe. Definition und Logik sind das Gegenteil von Liebe. Liebe ist nicht dafür bestimmt erklärt, seziert und definiert zu werden, auch kann man sie nicht in einer Formel zusammenfassen oder in eine Gleichung pressen...Liebe kann man nicht erklären sondern nur erfahren!
Liebe fängt dann an,wenn es unlogisch wird, wenn wir unsere Gefühle für jemanden nicht erklären können, wenn wir unseren Partner voller Faszination ansehen und nicht wissen warum genau wir eben diesen Menschen lieben...Nicht zu wissen warum wir Lieben macht die Liebe erst zu was schönem. Etwas nicht erklären zu können und etwas nicht zu wissen gibt uns so viel mehr als jede Antwort uns je geben könnte. Nehmt einen Zaubertrick der euch fasziniert und erfahrt den Trick, ihr werdet sehen das die Befriedigung des Wissen mit der Neugier des Unwissens bei weitem nicht stand halten kann, Ihr werdet enttäuscht sein und euch wünschen die Lösung nie erfahren zu haben weil Ihr euch den Zaubertrick nie mehr mit der gleichen Faszination anschauen werdet können...Liebe ist ein Geheimnis und sollte es auch immer sein.

15.08.2010 09:48

Die Menschen sind noch nicht mal in der Lage normal zu lieben. Sie konsumieren Menschen. Teilen sie wie ein wirtschafter nach sinn und zweck auf. Dann stellen sie sich hin und berichten von ungerechtigkeiten auf der welt, beschweren sich über kapitalismus und wollen ein guter Mensch sein. Wenn man sich über die schlechte Menschheit beschwert und die Menschen um sich herum schlecht behandelt, das ist nicht förderlich für die gesellschaft. Jeder der ein bisschen selbstachtung hat, würde nicht nur auf das eine aus sein. Frauenhelden, die in wirklichkeit probleme mit seelische nähe haben und denken, dass sie stark, intelligent sind oder gar tiefsinnig. Denn so achtungslos wie man mit dem Menschen gegenüber umgeht, so wenig hat man auch selbstachtung. Solche Menschen ekeln mich an. Auch wenn sie krank sind und dadurch nicht mehr richtig denken können, nicht mehr in der Lage das bewusstsein aufrecht zu erhalten und sklaven von trieben sind. Nein solche Menschen sind für mich alles andere als intelligent.
Ein bisschen mehr würde für sich selbst und andere wäre in diese Gesellschaft angebracht. Erst wenn man die werte in sich selbst wiedererlangt hat und mit sich selbst im reinen ist, kann man wieder aufrichtige Liebe empfinden. Denn so wie man sich fühlt und wie man ist, solche zieht man auch an. Man ist auch gar nicht in der Lage die richtigen Menschen zu erkennen, die einem weiterbringen, weil man noch nicht soweit ist.

PS: Das hier ist ein allgemeiner Text, frei übertragbar für jeden, der sich angesprochen fühlt. Es soll zum nachdenken anspornen und niemanden beleidigen.

15.08.2010 20:48

Wahre Liebe ist....
 
Wenn Du erwartungslos liebe zeigst.

Hoscakalin sevgiyle kalin

Deniz

21.08.2010 13:22

Zitat:

Zitat von fidalya (Beitrag 2021321)
Meinst du damit die Liebe von den Eltern zum Kind oder vom Kind zu den Eltern????
Was ist mit Eltern die Ihre Kinder verkaufen, misshandeln oder einfach weggeben bzw. im Stich lassen???? Was ist mit Kindern, die Ihre Eltern wegen der Erbschaft umbringen????

weist du fidalya das sind ausnahmen...von solchen eltern bzw kinder war nicht von meiner seits die rede..von du das so sehen willst..in der partnerschaft kann und gibt es auch ganz oft solche fälle..aber nun wollen wir doch mal ehrlich sein eltern die bleiben eltern wie gut oder schlecht die sind..aber den partner kannst du zum mond schiessen..

22.08.2010 12:18

Zitat:

Zitat von feyza68 (Beitrag 2021188)
sowas wie wahre liebe gibt es nicht...!!!da kann mir sonst noch irgend jemand was erzählen..wenn es sowas geben würde, würde in der beziehung irgendwas nicht stimme , denn am endeffekt gibt es streit unklarheit vertraungsbruch etc und dann ist die grooosssee liebe plötzlich geschichte..wahre liebe kann nur mutter und vater liebe sein..

Diese behauptung wird komischerweise von denjenigen immer erzählt, die sowas mit bitterem nachgeschmack erfahren haben und sich danach trotzig verschliessen.

kiki100 23.08.2010 13:48

Zitat:

Zitat von vaycaninaaa (Beitrag 2021923)
in der heutigen gesellschaft gibt es nur eine wahre liebe, ein mann und sein auto oder fernbedinung :)


und der pizzaservice :D

23.08.2010 17:15

Zitat:

Zitat von Essenz (Beitrag 2021863)
Diese behauptung wird komischerweise von denjenigen immer erzählt, die sowas mit bitterem nachgeschmack erfahren haben und sich danach trotzig verschliessen.


ja das stimmt ich habe es sogar seelich und geistig gefühlt und erlebt...!!

25.08.2010 16:41

Jeder Mensch ist in der Lage zu lieben. Wer das Gegenteil von sich behauptet hat eine Blockade in sich aufgebaut und hat Probleme.

25.08.2010 18:03

Zitat:

Zitat von Essenz (Beitrag 2022024)
Jeder Mensch ist in der Lage zu lieben. Wer das Gegenteil von sich behauptet hat eine Blockade in sich aufgebaut und hat Probleme.


lieben kann und darf jeder ja..
aber da gibt es sowas wie entäuschung...und wenn man das gespürt und erlebt hat..hat die liebe auch kein zweg mehr..da denkt man das wird immer wieder passieren...oder..??


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.