|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Arabische Namen » Jungen

Arabische Jungen Namen

Suchen Sie arabische Jungen Namen für Ihren Sohn? Oder wollten Sie schon immer die Bedeutung Ihres eignen Namens erfahren? Wir bieten Ihnen mit unserem umfangreichen Archiv für arabische Jungennamen ein Namenslexikon, das mehr als 50.000 beliebte und seltene Vornamen für Jungen und Mädchen umfasst.

Arabische Jungen Namen haben Beinamen

Neben dem persönlichen Namen haben arabische Namen auch die Kunya. Sie ist ein ehrenvoller Beiname, mit dem Muslime in ihrem täglichen Leben angeredet werden. Wie beispielsweise der männliche Beiname „Vater“ (Abu) von. Zudem gibt es den Nasab. Er bezeichnet die Abstammung der Person und beschreibt sie vielfach über drei Generationen. Wie beispielsweise mit der Bezeichnung „Sohn“ (Ibn) von.

Arabische Namen
İsim arama:   
A B C Ç D E F G H İ I J K L M N O Ö P R S Ş T U Ü V Y Z

Sayfa: < 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 >
Kayıt: 204
Form Name Bedeutung Voting
AYKUT 1. gesegneter Mond. 2. Gegenleistung, Auszeichnung.
34
AYVAZ 1. Ableitung vom arabischen Wort ivaz. 2. frühere Bezeichnung für Armenier aus Van, die in noblen Villen als Bedienstete arbeiteten. Armenischer Bediensteter. 3. Eine Figur beim Schattenspiel Karagöz. 4. Ein Held des Köroğlu Epos.
21
BATTAL 1. Mutig, Held. 2. Sehr groß. Nichtsnützend. 1. Arbeitslos. Battal Gazi: legendärer Anführer der Araber in den Kriegen gegen Byzanz während der Omayyaden-Zeit im 7. Jahrhundert.
12
BEHNAN Jovial, freundlich, gutmütig.
21
BEHRAM 1. Planet Mars. 2. Der 20. Tag jeden Monats. 3. Name eines iranischen Ringers. 4. Name einiger iranischer Herrscher, der berühmteste darunter war bekannt für seinen Hang zur Wildeseljagd "Behram Gur".
9
BEHZAT Edelgeboren, adelig.
10
BEKTAŞ 1. Der Gleichaltrige. 2. Gleich, Mitglied im Bektaschi Derwisch Orden: Der Orden soll von Hadschi Bektaschi gegründet worden sein, der von Chorasan nach Anatolien kam. Datum der Gründung des Ordens ist unbekannt.
6
BELEMIR Die von unserem Propheten am meisten bewunderte Blume.
42
BESTAMI Name eines Heiligen.
10
BEŞIR 1. Freudenbote, Künder. 2. freundlicher, lächelnder Mann. Ein Begriff aus dem Koran. Bezeichnung für Propheten, die die Gebote Allahs an die Menschen überbringen und Bezeichnung für den Koran.
12
BILAL Nässe. Bilal bin Rebah: Erster Gebetsrufer des Islam, stammt aus Äthiopien und wird als erster Sklave bezeichnet, der sich zum Islam bekannte.
37
CENAB Bezeichnung für "neben". Bezeichnung für Ehre und Größe. Ehrentitel für Heilige, Allah.Bei Bezeichnung für Allah endet das Wort nicht mit b, sondern mit p.
8
CIHAD 1. Kampf auf dem Wege der Religion. 2. Anstrengung für den Islam. Dschihad ist den Moslems vorgeschrieben, eine Pflicht. Muslime, die sich mit Leib und Seele sowie Hab und Gut für den Islam einsetzen, werden gelobt. Die auf diesem Weg sterbenden Muslime w
8
CÜBEYR Kleiner Held, ein Sahaba Name.
6
DAI Der Betende, der zum Islam aufrufende.
24
DAMRE Name des Milchbruders unseres Propheten. Bedeutung unbekannt.
25
DANIŞMEND Weise, Wissenschaftler.
9
DILHAN Der Ehrliche und aufrichtig sprechende.
17
EBUBEKIR Der erste Anhänger des Propheten. Die Bezeichnung für Abu Bakr. Bester Freund von Mohammed vor seiner Zeit als Prophet und auch danach.
16
ECEHAN (siehe Ece).
12
Sayfa: < 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 >
Kayıt: 204
Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 arabische Namen
1. EFLIN (416)
2. BUĞLEM (292)
3. ADEN (240)
4. MINEL (236)
5. ELVIN (163)
Arabische Schreibweise
Zu beachten bei Artikeln
Der Artikel al (al-, ad-, ar-, as- etc.), der bei einigen arabischen Namen Verwendung finden kann, wurde immer weggelassen. (Bara statt al-Bara, Schaima statt asch-Schaima, Husain statt al-Husain).
Zu beachten bei Schreibweise
Schreibweise hier mit s statt z (Bsp. Sahra statt Zahra, k statt q (Kasim statt Qasim). Apostrophe wurden nicht verwendet.
Arabische Aussprache
ch = Aussprache erfolgt stets wie in ach [ax] /aber nicht wie in ich)
dh = stimmhaftes englisches th [ð], gesprochen wie in this, mother
dj = stimmhaftes englisches j wie in joy, türkisches c ([dž], dsch)
j = ähnlich deutsches j, englisches y wie in yes, oder türkisches y
th = stimmloses englisches th, gesprochen wie in think und mouth