|   Mitglied werden   |   Login   |   Hilfe   |  
 
Home » Türkische Namen » Talas

Name TALAS mit Bedeutung

Der türkische Name TALAS mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung TALAS

Herkunft TALAS

Geschlechtsform männlich
Bedeutung: Sturm, Wirbel
Abstimmen: 2
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name TALAS

TALAT
1. Aussehen. Wird auch als Name von Mann und Frau mit schönem Gesicht verwendet. 2. Gesicht, schöne Erscheinung, schönes Gesicht
TALAY
das Meer, ein großer Fluß
TALAYER
heldenhaft, wie der Mond, sehr mutig, heldenhaft wie ein Seefahrer
TALAYHAN
ein kräftiger Anführer, stark, wie ein Ast
TALAZ
Welle, Sturm, siehe Talas
TALHA
Schönheit


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

TALHA
1. Tragant. 2. Talha b. Ubeydullah. Einer der ersten 10 Personen, die den Islam anerkannten und mit dem Paradies beglückwunscht wurden.
TALIB
Suchend, erstrebend; Schüler. (Abu Talib, Onkel Muhammads)
TACEDDIN
Die Krone der Religion. Wird in der türkischen Grammatik als "d/t" verwendet.
TAYLAN
1. Elegante, galante, schöne, lange Person. 2. Erde, die trotz viel Regen bearbeitet werden kann. Wir auch als Name für Mann und männlicher und weiblicher Name benutzt.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

TALAT BULUT, Schauspieler/in
TALÂT ARTEMEL, Schauspieler/in
TALAT YÖRÜK, Nationalspieler Mittelfeld, Spielzeit 1965
TALAT ÖZKARSLI, Nationalspieler Abwehr, Spielzeit 1962-1968
TAMER YIĞIT YIĞIT, Schauspieler/in
TAMER ÖZCEVIZ, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (137)
2. ZEYNEP (135)
3. ABAKAY (117)
4. AHMET (112)
5. ELİF (89)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule