|   Mitglied werden   |   Login   |   Hilfe   |  
 

Namensanalyse

Analysieren Sie Ihren selbst Namen! Nehmen Sie Papier und Stift und schreiben Sie Ihren Vor- und Nachnamen sorgfältig von oben nach unten auf.

Türkische Namen

Danach schreiben Sie die Bedeutungen der Buchstaben neben diese. So funktioniert die Namensanalyse. Vergessen Sie jedoch nicht: jeder kann seinen Namen nach Wunsch mit etwas bestimmtem identifizieren. Das geht mit ein bisschen Training und Ruhe…

A: aktiv, energisch
B: intuitiv
C: eloquent, Begabung zum Schreiben
Ç: hedonistisch
D: besitzt überlegene Kräfte
E: kämpft, um sich von Sorgen zu befreien
F: sanftmütig, zuverlässig
G: dickköpfig, angespannt
H: ruhig und passiv
I: sensibel
İ: verletzlich
J: kapriziös und eifersüchtig
K: erfolgreich
L: künstlerisch begabt
M: Begabung zum Handel
N: einsichtig
O: geheimnisvoll
Ö: introvertiert
P: selbstbewusst
R: hart
S. verträumt
Ş: sehr produktiv und stark
T: verschlossen
U: passiv, langsam
Ü: ständig am Erfolg behindert
V: introvertiert, unbekümmert
Y: erinnert sich immer wieder an vergangenen Schmerz
Z: lesegierig

Beginnt ein Name mit A, verfügt der Namensträger über eine hohe Auffassungsgabe und einen aktiven Charakter. Beginnt ein Name mit B, ist die Person kämpferisch und intuitiv. Menschen, deren Name mit F beginnt, sind vertrauenswürdig. Bei einem, der mit G anfängt, handelt es sich um eine eifersüchtige oder dickköpfige Person. Beginnt ein Name mit V, ist die Person freiheitsliebend, eigensinnig und dickköpfig. N bedeutet Vernunft, der Buchstabe P Respekt, L und S deuten auf eine kreative, künstlerische Person hin und der Buchstabe T auf einen Menschen, der Talent zum Handel sowie eine gute Allgemeinbildung besitzt.

Namensanalyse bei nebeneinander stehenden Buchstaben

Manche Buchstaben haben eine besondere Bedeutung, wenn sie in einem Namen nebeneinander stehen:
Rh: schwierige Situationen im Leben
So: gut im Umgang mit Geld, produktiv
La und lu: produktiv
Da und du: gesund und erfolgreich
Çe und ci: schlecht im Umgang mit Geld
Lu und bu: glücklich in der Liebe
Cu: voller Glück
Ku und ka: erfolgreiche Karriere

Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. ABAKAY (72)
2. AHMET (67)
3. ZEYNEP (62)
4. MEHMET (56)
5. MERVE (52)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule