|   Mitglied werden   |   Login   |   Hilfe   |  
 
Home » Türkische Namen » A

Türkische Namen mit A

Es gibt viele türkische Prominente, deren Vornamen mit A beginnen. Zum Beispiel die Schauspieler/In Numan Acar, Azra Akin, Adile Nasit. Weitere türkische Namen mit A finden sie unten.
Türkische Namen
Namenssuche:   
A B C Ç D E F G H İ I J K L M N O Ö P R S Ş T U Ü V Y Z

Seite: < 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, ... 14, ... 18, ... 22, ... 26, ... 32 >
Einträge: 626
Form Name Bedeutung Voting
AKÇAL weißlich
1
AKÇALI 1. weißer Strauch, Busch 2. reich, wohlhabend
1
AKÇAN sauberer Mensch
1
AKÇASU weißes, helles, klares Wasser
AKÇAY kleiner, sauberer Fluß, klares Wasser
4
AKÇAYEL ein Wind, der in einigen Gebieten im Anatolien aus dem Norden weht und in einigen aus dem Nordwesten weht
2
AKÇIL weißlich, stark ergrautes Haar
AKÇINAR eine Baumsorte
AKÇİT 1. leuchtende Sonne - 2. helles, leuchtendes Gesicht
AKDAĞ der Name einiger Gebirgen im Anatolien, ein weißer Berg
1
AKDAL ein weißer Ast, Zweig
AKDAMAR weißer Ader, fließender Ader
1
AKDEMİR Schmiedeisen
1
AKDENİZ das Meer im Süden der Türkei
1
AKDİK es ist weiß und aufrecht
AKDİKEN ein weißer Strauch mit Dornen
AKDOĞAN eine Jagdfalke
1
AKDOĞMUŞ er war sehr schön als er auf die Welt kam, von der Geburt an schöne Haut haben
1
AKDOĞU (ein Baby, dass nach der Geburt eine helle Haut hat, nennt man Akdogan), strahlendes Gesicht
AKDORA ein weißer Hügel, leuchtender Aufstieg
1
Seite: < 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, ... 14, ... 18, ... 22, ... 26, ... 32 >
Einträge: 626
Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. ZEYNEP (94)
2. ABAKAY (91)
3. AHMET (89)
4. MEHMET (70)
5. AÇELYA (70)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule