WM 2010 wohl ohne die Türkei

millitakim_020409_collage.jpg

Wie schon bei der letzten Weltmeisterschaft in Deutschland dürfen die türkischen Fans wahrscheinlich wieder anderen Teams die Daumen drücken, da die türkische Elf nach der erneuten Niederlage gegen Spanien kaum noch Chancen auf die Qualifikation für die WM hat.

Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim vertraute der gleichen Mannschaft, die vor vier Tagen in Madrid knapp mit 0-1 verlor. Die türkische Elf begann druckvoll und erspielte sich eine klare Feldüberlegenheit. In der 26. Minute war Semih ?entürk nach Vorarbeit von Tuncay ?anl? zur Stelle und erzielte die 1-0 Führung. Nihat hatte kurz danach noch zwei weitere gute Torchancen, doch es blieb bis zur Halbzeit bei der knappen Führung.

In der zweiten Halbzeit spielten die Spanier etwas entschlossener nach vorne. Nach gut einer Stunde bekam ?brahim Üzülmez einen Kopfball von Torres im Strafraum unglücklich an die Hand und er Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Alonso übernahm die Verantwortung und verwandelte den Strafstoß sicher.

Die türkische Elf versuchte danach alles um noch den Siegtreffer zu erzielen. Doch die Spanier zerstörten die Träume der türkischen Fans in der Nachspielzeit. Riera erzielte nach Vorarbeit des eingewechselten Daniel Güiza das 2-1.

Der Tabellenzweite Bosnien-Herzegowina gewann sein Heimspiel gegen Belgien mit 2-1 und liegt jetzt schon vier Punkte vor der Türkei. Die noch ausstehenden vier Spiele müssten wohl alle gewonnen werden, um vielleicht doch noch den zweiten Tabellenplatz zu erreichen.