Wirtschaftsstatistik Türkei: Im- und Exporte fallen im April

wirtschaftsstatistik-tuerkei_110614_teaser_gr_thmerged.jpg

Das türkische Statistikamt hat den Handelsindex für den Monat April 2014 bekannt gegeben. Demnach gingen die Exporte im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,4 % zurück. Auch die Importe ließen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,4 % nach. Während der Handelsindex bei Nahrung, Getränken und Tabak um 3,3 %, bei Rohstoffen um 3,2 % und bei Treibstoffen um 2,7 % nachließ, legte der Index der Herstellerindustrie um 0,8 % zu.

Der Export-Mengenindex stieg im Vergleich zum Vormonat um 8,2 %.

Anstieg der Industrieproduktion Die Industrieproduktion legt über den Erwartungen zu. Nach Angaben des türkischen Statistikamtes betrug der Anstieg des Industrieproduktionsindexes im April im Vergleich zum Vorjahresmonat 4,6 %. Experten rechneten mit einem Anstieg von 3,9 %. Der getrieben wurde der Anstieg durch den Bergbau im Land, der bei 9,3 % lag.

Börse Istanbul – 100-Index auf 81.672 Punkte
Die Börse Istanbul ist gestern (10.06.) mit einem Plus von 918 Zählern auf 81.672 Punkte gestiegen. Auf dem freien Markt wurde der US-Dollar mit 2,08 und der Euro mit 2,82 türkischer Lira gehandelt. Die Aktien gewannen durchschnittlich 1,13 % an Wert. Der Leitzins der türkischen Staatsanleihe lag bei 8,21 %. Auf internationalen Märkten kostete eine Unze Gold 1.260 US-Dollar. Auf dem geschlossenen Basar wurde die Goldmünze "Türkische Republik" für 569 TL gehandelt. Wirtschaftsdaten Türkei 2013, 2014