Weitere Festnahmen nach Wettskandal

fatihakyel_260310_teaser_gr_thmerged.jpg

Der Wettskandal im europäischen Fussball weitet sich immer weiter aus. Am Donnerstag (08.04) haben die türkischen Behörden weitere 46 Verdächtige festgenommen.

Unter den Verhafteten sind auch ranghohe Vertreter einiger türkischer Fußballklubs. So stehen neben Nationalspielern auch Trainer, Präsidenten und Technische Direktoren unter Verdacht, Spiele manipuliert zu haben.

Die Ermittlungen gehen inzwischen europaweit und die Behörden der betroffenen Länder kooperieren um die Betrüger ins Gefängnis zu bringen. So durften türkische Ermittler auch in Deutschland einen Verdächtigen vernehmen. Dabei traten neue Erkenntnisse zu Tage, die den türkischen Ex-Nationalspieler Fatih Akyel belasten.