Wachstumsprognose für die Türkei erhöht

iwf_230410_teaser_gr_thmerged.jpg

Die türkische Wirtschaft könnte in diesem Jahr um 7,8 % wachsen, mehr als doppelt so schnell wie andere europäische Schwellenländer, so der Internationale Währungsfonds, der seine Prognose aufgrund der höher als erwarteten Verbraucherausgaben anhob.

Die vor einem Monat veröffentlichte IWF-Wachstumsprognose für die Türkei lag bei 6,1 %. Seine Vorhersage für das Gesamtwachstum der europäischen Schwellenländer, zu denen die Türkei, jedoch nicht Russland gehört, beträgt 3,7 %, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten World Economic Outlook des IWF hervorgeht.

Die Türkei hat sich von der globalen Finanzkrise schneller als viele andere europäische Schwellenländer erholt. Als Gründe führte der IWF „den relativ starken Haushalt und die guten Bankbilanzen“ sowie die Normalisierung des Welthandels und der Kapitalströme an.