VW Polo: Sieger des TÜV-Reports 2013

polo_101212_teaser_gr_thmerged.jpg

Bei den zwei- bis dreijährigen Fahrzeugen gewinnt der VW Polo die Wertung im neuen TÜV-Report 2013. Nur 2,2 Prozent des Wolfsburger Kleinwagens, die das erste Mal zur HU fahren, fallen durch erhebliche Mängel auf. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Mazda 3 (2,7 Prozent) und der Audi Q5 (2,8 Prozent).

Insgesamt hat sich der Anteil der Fahrzeuge, die bei der Hauptuntersuchung wegen erheblicher Mängel durchfallen auf 20 Prozent leicht erhöht (2012: 19,7 Prozent). Bereits an 6,1 Prozent aller Fahrzeuge, die bis zu drei Jahre alt waren und das erste Mal zur Hauptuntersuchung vorgeführt wurden, stellte der TÜV erhebliche Mängel fest (2012: 5,1 Prozent). Bei fünfjährigen Fahrzeugen wiesen 10,6 Prozent (2012: 10,3 Prozent) erhebliche Mängel auf, bei den Siebenjährigen 17,2 Prozent (2012: 17,5 Prozent) und bei den Neunjährigen 23,1 Prozent (2012: 22,2 Prozent).

Sehr gut haben die Modelle deutscher Hersteller abgeschnitten: In der jüngsten Altersklasse der bis zu dreijährigen Fahrzeuge ist VW unter den zehn Bestplatzierten gleich zweimal vertreten: Polo (Platz 1) und Golf Plus (Platz 5). Weitere deutsche Fabrikate sind der Audi Q5 (Platz 3) sowie der Opel Agila (Platz 10).

Verwandte Themen