Vural Öger als neuer Tourismusminister der Türkei

Vural-Oeger_2800815_teaser_gr_thmerged.jpg

Für die bevorstehende zweimonatige Übergangsregierung der Türkei schlugen bei einem Pressetermin Derya Göksan, der Generaldirektor des Majesty Mirage Part Hotel, Ülkay Atmaca, Generaldirektor des Majesty Club Lammer Art, und Efgan Duran, Generaldirektor des Majesty Lamer Hotels, ihren Arbeitgeber Vural öger für die Position des Tourismusministers vor.

Medienberichten zufolgen gingen die zuvor genannten Generaldirektoren und Verbandsfunktionäre auf die derzeitige Lage der türkischen Politik und deren Auswirkungen auf den Tourismus ein. In der Türkei wird am 1. November eine Neuwahl stattfinden. Bis dahin wird eine Übergangsregierung für zwei Monate das Land regieren.

Efgan Duran ist der Ansicht, dass Vural Öger das Reiseland Türkei noch einmal stärker bekannt machen und den Markenwert des Reiselands erhöhen könnte. Ülkay Atmaca beklagt die hohe Zahl neuer Betten, die trotz Krise in diesem Jahr geschaffen wurden:

"Wir müssen nun vor allem gut mit dem Staat zusammenarbeiten. Wir sind in den letzten beiden Monaten der Saison und haben schlechte acht Monate mit großen Verlusten hinter uns gebracht. Die Zahl der Besucher ist deutlich gefallen. Auch die Aufenthaltsdauer der Gäste ist rückläufig."