Verloren und doch gewonnen!

tuerkeideutschland_260608_collage.jpg

54 Prozent Ballbesitz und 20 zu 8 Torschüsse für das türkische Team sagt die Statistik und am Ende war es doch wie immer – Deutschland spielt schlecht und gewinnt dennoch.

Schon von Beginn an zeigte das Team von Fatih Terim trotz der vielen gesperrten und verletzten Spieler das es unbedingt ein weiteres Wunder vollbringen wollte. Nach nur 7 Minuten hatte Kazim die erste Chance und in der 13. Minute setzte er den Ball gegen die Latte. Ein Offensivspiel der Deutschen fand nicht statt und folgerichtig ging unser Team in der 22. Minute durch Ugur in Führung.

Nur 4 Minuten nach der Führung gelang den Deutschen bei ihrem ersten gelungenem Angriff durch Schweinsteiger der Ausgleich. Jogi Löw hoffte das sein Team jetzt besser ins Spiel finden würde, doch auch in der Folgezeit dominierte die türkische Elf.

Dramatisch wurde dann die Schlussphase. In der 79. Minute nutzte Klose einen Fehler von Rüstü zur 2-1 Führung. Als die deutschen Fans schon "Finale, Finale" skandierten, schlug die Türkei noch mal zurück. Vier Minuten vor dem Abpfiff spitzelte Semih Sentürk nach schöner Vorarbeit von Sabri den Ball am verdutzten Lehmann vorbei zum 2:2 ins Netz.

Doch die Deutschen machten es dieses Mal den Türken nach. In der Schlussminute erzielte Lahm den glücklichen 3:2-Siegtreffer für Deutschland.

In der Nacht erklärte Fatih Terim seinen wahrscheinlichen Rücktritt als Nationaltrainer. Er sagte, dass es sehr wahrscheinlich sei, dass er wieder als Trainer zu einem Verein in Europa gehen werde.

Die türkischen Spieler dürfen erhobenen Hauptes die Heimreise antreten. Wir sind stolz auf euch!!!