Veli Kavlak: Bleibt der Mittelfeldmann bei Besiktas?

Veli-Kavlak_111114_teaser_gr_thmerged.jpg

Für die Adler tickt die Zeit. Denn zum Saisonende läuft der Vertrag ihres defensiven Leistungsträgers Veli Kavlak aus. In Besiktass Kader gehört der 26-Jährige bereits seit vielen Jahren zur Elite. Ob sie aber den 30-fachen österreichischen Nationalkicker halten werden können, steht noch in den Sternen. Besiktas steht jedenfalls schwer unter Druck. Der 13-fache türkische Meister hat mächtig Konkurrenz. Es gibt viele Klubs, die den Mittelfeldakteur haben wollen. Die Liste der interessierten Klubs soll mittlerweile recht lang geworden sein.

2011 kam Kavlak für 750.000 EUR von Rapid Wien an den Bosporus. In seinen 122 Pflichtspielen machte er 7 Tore und gab 14 Vorlagen, die zu einem Tor führten.

Besiktas würde den Vertrag mit dem österreichischen Nationalspieler gern sofort verlängern, doch andere Vereine stehen Schlange. Berichten zahlreicher Sportmedien zufolge soll der SSC Neapel, Schalke 04, FC Southampton und Swansea City an einem Transfer interessiert sein. Da Veli österreichischer Staatsbürger ist, kann er innerhalb der EU in Ländern wie Italien, Deutschland oder gar England ohne Hindernisse auflaufen. Vom Timing her können die Vereine schon im Januar mit ihm in Verhandlung treten.

"Aktuell denke ich nicht über einen Wechsel nach und konzentriere mich zunächst auf meine Leistung, damit wir als Team in der laufenden Saison gut abschneiden. Ich habe noch Zeit und werde mit meinem Klub noch sprechen", sagte er vor Kurzem bei einem Interview.