UEFA-CL: Galatasaray 0:2 Atletico Madrid

uefa-cl-galatasaray_160915_teaser_gr_thmerged.jpg

Der türkische Fußballmeister Galatasaray Istanbul empfing gestern (15.09) Abend in der Gruppe C der UEFA-Champions League den spanischen Klub Atletico Madrid. Die Partie in der Istanbuler Türk Telekom Arena wurde vom polnischen Unparteiischen Szymon Marciniak angepfiffen und endete 0:2 für Atletico Madrid.

Galatasaray fing sehr schwach an, führte die Partie auch so fort. Lediglich in den letzten Minuten des ersten Durchlaufs kamen die Istanbuler gelegentlich zum Tor von Oblak. Viele Passfehler im Spielaufbau des türkischen Rekordmeisters prägten die Partie in der Türk Telekom Arena. Einzig Denayer und Semih lieferten eine stabile erste Halbzeit ab.

In die zweiten Hälfte begann Galatasaray stark. Es fehlte jedoch der Zug zum Tor. Mit der Auswechslung von Sabri und Einwechslung von Yasin kam wesentlich mehr Schwung in das Spiel.

Wenn der türkische Fußballmeister die nächsten Spiele so über die Bühne bringt, wie die gestrige zweite Hälfte gegen Atletico, ist mit Sicherheit Hoffnung für den CL-Verlauf. Bemerkenswert war die Leistung von Denayer und Semih. Aber auch Carole zeigte eine starke spielerische Leistung.

Startformationen der beiden Teams war: Galatasaray: Muslera, Sabri, Semih, Denayer, Carole, Selçuk, Hakan, Emre, Sneijder, Burak, Podolski

Atletico: Oblak, Juanfran, Godin, Gimenez, Siqueira, Tiago, Koke, Saul, Vietto, Griezmann, Jackson Martinez