U18: Türkei verliert gegen Deutschland

millitakim_171110_teaser_gr_thmerged.jpg

In einem spannenden Spiel setzten sich die deutschen Junioren mit 4-2 gegen die Türkei durch. Das Team von Trainer Horst Hrubesch ging in der ersten Halbzeit durch Treffer des Mainzers Shawn Parker (19.) und des Frankfurters Sonny Kittel (36.) mit 2-0 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel kam die Türkei besser ins Spiel und Okan Berici (50.) und Artun Akcacin (61.) sorgten für den Ausgleich. In der Schlussphase erholte sich die deutsche Mannschaft noch mal und kam durch die eingewechselten Johannes Geis (76.) und einen von Roussel Ngankam (82.) verwandelten Foulelfmeter doch noch zum Sieg.

Am Donnerstag (18.11) stehen sich die beiden Junioren-Nationalteams in Rüsselsheim erneut gegenüber.

Verwandte Themen