Turkish Airlines baut Streckennetz nach Afrika aus

Streckennetz-THY-Afrika_291015_teaser_gr_thmerged.jpg

Die halbstaatliche türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY) baut ihr Streckennetz nach Afrika weiter aus. Laut einer Pressemeldung baut die THY ihr Streckennetz um das Flugangebot in die Hauptstadt von Mosambik, Maputo, aus. Die Zielhäfen von Turkish Airlines steigen in Afrika auf 45 an. Die Airline fliegt Maputo ab Istanbul über Johannesburg an.

Die Airline fliegt ihren europäischen Wettbewerbern davon. Seit Jahresbeginn verbucht sie ein sattes Plus beim Kundenaufkommen. Die Zahl der Fluggäste stieg in der Zeit von Januar bis September um 12,2% auf 46,5 Mio. Im Vorjahresvergleich stieg die Zahl des Passagieraufkommens um 5,1 Mio. Passagiere. Diese Zahlen gab die börsennotierte Fluggesellschaft kürzlich bekannt.

Besonders stark legte Turkish Airlines bei Fluggästen zu, die Istanbul lediglich als Zwischenstopp nutzen. In dem Bereich legte die Airline beim Passagieraufkommen sogar um 16,8% zu.

Strategisch plant die THY einen Billigflieger in Richtung Deutschland und Flugangebote für Patienten, um sein Wachstum fortzusetzten.