Tugçe Albayrak: Mahnwache für junge Türkin

tugce-albayrak-mahnwache_211114_teaser_gr_thmerged.jpg

Am vergangenem Wochenende wurde die 23-jährige Studentin Tugçe Albayrak von einem jungen Gewalttäter angegriffen und so heftig geschlagen, das sie seitdem im Koma liegt und um ihr Leben kämpft. Der Fall sorgt für viel Aufsehen, da die junge türkische Frau nur Helfen wollte und Zivilcourage gezeigt hat.

Tugce wollte zwei deutschen Mädchen helfen, die von drei serbischen Jugendlichen belästigt wurden. Später wurde die junge Türkin von einem der Serben vor der McDonalds Filliale angeriffen und schwer verletzt.

Seitdem liegt Tugce im Sana Klinikum in Offenbach, wo die Ärzte um ihr Leben kämpfen. Sie hat eine schwere Schädel-Hirn-Verletzung erlitten, in deren Folge es zu einer Hirnschwellung kam. Die Ärzte haben den Eltern von Tugce wenig Hoffnung gemacht und ihnen Mitgeteilt, das sie mit dem Schlimmsten rechnen müssten.

Am Donnertag hatten die Familie und Freunde eine Mahnwache vor der McDonalds Filiale abgehalten. An der stillen Kundgebung nahm auch die der türkischstämmige hessische Abgeordnete Ismail Tipi teil. Er sagte, das Tugce in Deutschland zum Symbol für Zivilcourage geworden ist

Am Samstag den 22.11 findet ab 14 Uhr ebenfalls vor der McDonalds Filliale Kaiserlei in Offenbach am Main eine Mahnwache statt. Zu der Veranstaltung unter dem Motto "Tugce A. hat Zivilcourage gezeigt – JETZT ZEIGEN WIR UNSERE!" werden mehrer Tausend Teilnehmer erwartet.

Bildquelle: Facebook