Türkisches Super Cup-Finale verschoben

supercup_200711_teaser_gr_thmerged.jpg

Die Türkische Fußball Föderation (TFF) hat nach den jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit den Spielmanipulationen das für den 31. Juli angesetzte Finale des Super Cups verschoben. Ob auch der für den 5. August geplante Start der SüperLig verschoben wird, soll erst nach Eingang der Unterlagen der Staatsanwaltschaft entschieden werden. Es wird erwartet, dass ab heute die Unterlagen zugestellt werden.

Im Finale des türkischen Super Cups spielt der aktuelle Meister gegen den Pokalsieger. Im diesjährigen Finale würden mit dem türkischen Meister Fenerbahce und Pokalsieger Besiktas zwei Vereine aufeinander treffen, die in den Skandal um die angeblich manipulierten Spiele verwickelt sein sollen.