Türkisches Pokalfinale verschoben?

besiktas_140711_teaser_gr_thmerged.jpg

Der Skandal im türkischen Fußball weitet sich immer mehr aus. Jetzt scheint auch Besiktas in den Manipulationsskandal verwickelt zu sein. Der Pokalsieg von Besiktas soll nur durch Bestechung von Spielern des Gegners ermöglicht worden sein. Besiktas-Trainer Tayfur Havutcu wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Auch Besiktas-Vorstandsmitglied Serdal Adali wurde von der türkischen Polizei in Gewahrsam genommen. Angeblich sollen zwei Spieler von Istanbul BB zugegeben haben, bei der Niederlage ihres Vereins im Pokalfinale betrogen zuhaben. Die Spieler Ibrahim Akin und Iskender Alin wurden daraufhin ebenfalls verhaftet.

Sollten sich die Anschuldigungen bewahrheiten, könnte Besiktas der Pokalsieg aberkannt werden. Die Teilnahme an der Europa-League würde dann ebenfalls in Gefahr sein.