Türkische Presse 26.08.15

tuerkei_lira_2600815_teaser_gr_thmerged.jpg

Gefallenen Soldaten beigesetzt Für die durch die Explosion einer Mine getöteten Soldaten Kenan Ceylan und Ahmet Bıçakçı ist ein Militärzeremonie veranstaltet worden. Die Mine war von PKK-Terroristen am Straßenrand in der Nähe des Dorfes Tekeli in Şemdinli in der südostanatolischen Provinz Hakkari platziert worden. Nach der Zeremonie wurden die sterblichen Überreste des gefallenen Unteroffiziers Kenan Ceylan und des Soldaten Ahmet Bıçakçı in ihre Heimatstädte Zile (Provinz Tokat) und Andırın (Provinz Kahramanmaraş) überführt. Die Märtyrer wurden nach dem Mittagsgebet beigesetzt.

Luftoperationen der türkischen Streitkräfte auf PKK-Ziele Der Generalstab hat mitgeteilt, dass auf Ziele der Terrororganisation PKK im Norden Iraks eine Luftoperation ausgeführt wurde. In der Erklärung heißt es ferner, bei der Luftoperation auf PKK-Ziele im Norden Iraks seien 34 Terroristen außer Gefecht gesetzt worden. Bei zwei anderen getrennten Luftoperationen der türkischen Streitkräfte am 21. August im Norden Iraks wurden ferner 70 Terroristen außer Gefecht gesetzt, viele Terroristen wurden verletzt. Bei den Operationen in den Gebieten Kandil und Metina im Norden Iraks wurden Verstecke der Terroristen und Munitionslager beschossen. Die getöteten Terroristen wurden mit 4 Fahrzeugen in ein unbekanntes Gebiet gebracht, wo sie in einem Massengrab beigesetzt wurden.

Außenministerin der Türkischen Republik Nordzypern in der Türkei Die Außenministerin der Türkischen Republik Nordzypern, Emine Çolak ist zu offiziellen Kontakten in Ankara. Çolak kam als erstes mit EU-Minister und Chefunterhändler Volkan Bozkır zusammen. Im Mittelpunkt des Besuchs stand der Lösungsprozess in den Zypernverhandlungen. Ferner wurde ein Meinungsaustausch über die Beziehungen mit der Türkei geführt. In seiner Erklärung nach dem Treffen sagte Bozkır, dem Zypern-Konflikt eine Lösung zu finden habe für die Türkei Vorrang. Die Türkei werde zu ihren Brüdern und Schwestern auf Zypern stets zur Seite stehen.

Börse Türkei Der Euro wird auf dem freien Markt mit 3,37 Türkische Lira gehandelt. Der 100-Index der Börse Istanbul ist mit 73.509 Punkten in den Handel gegangen. Die Aktien legten durchschnittlich um 3,04 Prozent zu. Auf dem freien Markt wird der US-Dollar mit 2,93 und der Euro mit 3,37 Türkische Lira gehandelt.

Fashion Shopping Festival  eröffnet Das 4. Laleli Fashion Shopping Festival“ in Istanbul ist eröffnet worden. Die Kaufleute von Lalei stellen ihre Marken der Welt vor. An dem 4. vom Verein der Industriellen und Geschäftsleute von Laleli veranstaltetem Festival nehmen zahlreiche Gäste aus 13 Ländern teil. Laleli ist einer der bedeutendsten Handelszentren der Türkei. Das Festival in Laleli wird bis zum 30. August dauern.

Verluste für Türkische Lira Die Türkische Lira erlebt den grössten Kursverlust ihrer Geschichte. Innerhalb einer knappen Woche ist der Wechselkurs zum Euro von 3,15 auf 3,45 hochgeschnellt. Damit hat die Türkische Lira innerhalb von fünf Tagen 10 Prozent ihres Wertes verloren.

Die Türkische Lira hat dadurch auch die aus charttechnischer Sicht wichtige Marke von 3 TL pro US-Dollar durchbrochen. Analysten erwarten weitere Kursverluste für die türkische Währung.

(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, DHA, TRT in Ankara)