Türkische Presse 19.10.15

handy-tuerkei_191015_teaser_gr_thmerged.jpg

Handynutzung bei Türkeireisen jetzt 120 Tage Die im Ausland lebenden Türken werden ihre Handys bei ihren Türkei-Reisen nicht wie bisher 60 sondern 120 Tage lang ohne eine Registrierung nutzen können. Dies gab der türkische Minister für Kommunikation, Feridun Bilgin bekannt. Die neue Regelung hatte Ministerpräsident Ahmet Davutoglu bei seinem Treffen mit den Auslandstürken in Düsseldorf angekündigt. Die Regelung werde auch für Touristen gelten, so der Minister.

Festnahmen nach Terrorattentat in Ankara Bei den Ermittlungen zum Terrorattentat in Ankara sind 11 festgenommene Verdächtige dem Richter vorgeführt worden. Für 6 Verdächtige wurde ein Haftantrag gestellt. Nach der polizeilichen Verhörung wurden die Verdächtigen nach einer Gesundheitskontrolle von Antiterror-Einheiten zum Justizpräsidium in Ankara gebracht, wo sie von den Staatsanwälten des Verfassungsschutzes verhört wurden. Gegen 6 der 11 Verdächtigen wurde ein Haftantrag gestellt, vier Verdächtige wurden freigelassen. Während der Verhörung wurden die Sicherheitsmaßnahmen im und um das Justizpräsidium verschärft.

Türksat 4-B sendet Signale Der vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan abgeschossene Kommunikationssatellit Türksat 4-B hat erste Signale gesendet. Türksat Generaldirektor Ensar Gül erklärte dem Korrespondenten der Nachrichtenagentur Anadolu gegenüber, dass der Satellit nach 5 Minuten 47 Sekunden sich von der Atmosphäre gelöst hat. Der Satellit habe sich nach Worten von Türksat-Generaldirektor nach 9 Stunden und 13 Minuten abgekoppelt.

Deutsche Touristen vorne In den ersten 8 Monaten dieses Jahres haben 3,75 Millionen deutsche Touristen die Türkei besucht. Somit kamen in diesem Jahr aus Deutschland die meisten Touristen in die Türkei. Nach Angaben des Kultur- und Tourismusministeriums waren in den ersten 8 Monaten im Vorjahr die meisten Touristen aus Russland gekommen. Der Präsident des Verbandes Türkischer Reiseagenturen (TÜRSAB), Basaran Ulusoy sagte, die Zahl der Touristen aus der Russischen Föderation in den ersten 8 Monaten dieses Jahres seien zum Vorjahresvergleich um 20,72 Prozent auf 2,78 Millionen gesunken. „Der Werteverlust der Türkischen Lira gegenüber dem Euro hat auch das Interesse aus Ländern wie Deutschland positiv beeinträchtigt“, sagte Ulusoy.

Vize-US-Außenministerin besucht Türkei Die stellvertretende US-Außenministerin, zuständig für Europa und Eurasien, Victoria Nuland kommt zu Kontakten in die Türkei. Nuland werde US-Außenminister John Kerry bei seinen Kontakten in Spanien begleiten und anschließend nach Ankara weiterreisen. Nuland wird mit türkischen Funktionären über den Kampf gegen die Terrororganisation IS, die Flüchtlingskrise und weitere regionale Themen und bilaterale Beziehungen erörtern.

(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, DHA, TRT in Ankara)