Türkische Bauunternehmer in Libyen

libyen_080711_teaser_gr_thmerged.jpg

Nach dem Ende des Regimes von Gaddafi und der Machtübernahme des Nationalen Übergangsrats in Libyen wollen die türkischen Bauunternehmer nach Bengasi reisen und über die Fortführung der Bauprojekte zu verhandeln.

Die Bauunternehmer werden bei Ihrer Reise nach Libyen vom türkischen Wirtschaftsminister Caglayan begleitet. Viele türkische Bauunternehmer sind an Projekten in Libyen beteiligt. Bei den Gesprächen geht es um die Vollendung der Bauvorhaben und der Begleichung der Schulden aus der Ära Gaddafi.

Auch der Wiederaufbau der vom Krieg zerstörten Städte dürfte bei den Gesprächen ein Thema sein. Gleichzeitig verhandeln in Paris mehr als 60 Länder wie der Wiederaufbau der zerstörten Städte in Libyen vorangetrieben werden soll. Auch über die Freigabe von eingefrorenem libyschem Vermögen wird beraten.

Verwandte Themen