Türkisch-polnisches Arbeitsforum in Ankara

Zafer-Caglayan-120411_teaser_gr_thmerged.jpg

Staatsminister Zafer Çaglayan kam mit dem stellvertretenden polnischen Ministerpräsidenten und Wirtschaftsminister Waldemar Pawlak und mit Unternehmern zusammen. In dem Gespräch, das in der Handelskammer in Ankara stattfand, wurden die Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern näher erörtert. Pawlak bezeichnete die Türkei als einen wichtigen Handelspartner und sagte, dass sie den Beziehungen zu Türkei großen Wert legen würden und die Türkei nach Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft mit allen Kräften unterstützen werden.

Zudem betonte Pawlak, dass sie planen würden, den Handelsvolumen mit der Türkei, das bei 4,1 Milliarde Dollar liegt, in kürze auf 6 Milliarde Dollar zu erhöhen. Autobahn, Eisenbahn- und Seeverkehr sowie Energie wurden von Pawlak als weitere mögliche Bereiche der Zusammenarbeit mit der Türkei genannt. Zudem bedankte sich Pawlak für die Rettung polnischer Bürger aus Libyen und der Erleichterung von Visumsangelegenheiten für polnische Touristen.

Çaglayan, der für das Jahr 2011 einen wirtschaftlichen Wachstum prognostizierte, betonte seinerseits das die Beziehungen zu Polen intensiviert und das bisherige Handelsvolumen erhöht werden müsse.

Verwandte Themen