Türkin Sila Sahin spielt Hauptrolle bei GZSZ

silasahin_041110_collage.jpg

Nachdem schon mehreren männlichen türkische Hauptdarstellern in der Erfolgssoap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mitgespielt habe, spielt seit kurzem auch eine junge Türkin bei GZSZ mit. Sila Sahin spielt in der Soap die Physiotherapeutin Ayla Özgül.

Die junge Türkin, die in Berlin lebt wurde in ihrem ersten Semesteran der Schauspielschule direkt angesprochen und für die Rolle engagiert. Im Interview mit der B.Z. sprach Sila über die immer noch verbreiteten Klischees im deutschen Fernsehen: „Im deutschen Fernsehen wird immer noch zu oft mit Klischees gearbeitet. Entweder geht es um Zwangsheirat oder Ehrenmord, meist sprechen die Türken nur gebrochenes Deutsch.“

Sila ist keine Unbekannte. So sah man sie schon bei der ZDF-Krimi-Serie „Kriminaldauerdienst“ und in einigen Sendungen im türkischen Fernsehen. „Ich verspreche mir davon, ganz viele neue Schauspielerfahrungen machen zu dürfen“, sagte sie zu der Rolle bei GZSZ.