Türkei: Zuckerfest spült viel Geld in die Hotelkassen

tuerkei_zuckerfest-geld-hotel_250714-teaser_grt_thmerged.jpg

Am kommenden Montag endet der Fastenmonat Ramadan und das Zuckerfest beginnt. Der diesjährige Fastenmonat erschwert nicht nur das Fasten mit Temperaturen von 35 Grad im Schatten. In und um Antalya stehen auch Touristen aus dem Ausland vor vollen Hotels.

Die Hotelbranche an der türkischen Riviera geht voller Freude aufs Zuckerfest zu. Denn durch das Zusammenfallen von deutschen Ferien und türkischem Zuckerfest melden Hoteliers volle Auslastung der Zimmerkontingente.

Das bestätigen sowohl Osman Ayik vom türkischen Hotelierverband TÜROFED, als auch die Geschäftsführerin des türkischen Inlandreiseveranstalters Jolly Tur. Frau Figen Eran beschreibt die derzeitige Situation in den Türkei-Hotels so: "Die Auslastung der Hotels hat 100 Prozent erreicht. Nur in recht wenigen Hotels sind noch geringe Kontingente an Zimmern buchbar. Touristen, die zwischen dem 26. und 30.7. in die Türkei anreisen stehen vor vollen Hotels."

Auch an der türkischen Ägäis sieht es für Touristen nicht viel besser aus, sagt Mehmet Kamçi, stellvertretender Direktor für Inlandstourismus beim Veranstalter Coral Travel und Odeon.

"Vor allem in Bodrum, Çesme, Kusadasi und Didim sind die Hotels voll ausgebucht und haben ihre Verkäufe längst eingestellt."

Mehmet Kamçi geht davon aus, dass rund eine Million Türken in den ab Montag beginnenden Feiertagen Urlaub im eigenen Land machen werden. Beliebt bei den einheimischen Touristen sind vor allem die türkische Riviera und die türkische Ägäis.

Verwandte Themen