Türkei verliert gegen Frankreich

basketball_080911_teaser_gr_thmerged.jpg

Der Auftakt in die Zwischenrunde bei der Europameisterschaft in Litauen ist den türkischen Basketballern misslungen. Gegen Frankreich kassierten die „12 Dev Adam“ eine knappe 68-64 (31:27) Niederlage. Frankreich bleibt dagegen weiter ungeschlagen und hat schon das Viertelfinale erreicht.

Nach einem starken Beginn der Türkei und einer 14-12 Führung nach dem ersten Viertel, kamen die Franzosen besser ins Spiel und lagen nach dem 3. Viertel mit 57-44 in Führung. Im Schlussviertel konnte die Türkei das Spiel fast noch mal drehen, doch die Franzosen retteten die knappe Führung über die Zeit.

Hidayet Türkoglu vom NBA-Club Orlando Magic war mit 13 Zähler bester Werfer der Türkei. Bei den Franzosen war Aufbauspieler Tony Parker mit 20 Punkten erfolgreichster Scorer.

Um das Viertelfinale zu erreichen braucht die Türkei gegen Deutschland und Serbien zumindest einen Sieg.

Verwandte Themen