Türkei schafft die meisten Arbeitsplätze

arbeitsmarkt_290911_teaser_gr_thmerged.jpg

Laut einem Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) führt die Türkei die Liste der G20-Staaten an, die in den letzten drei Jahren einen Anstieg der Beschäftigungszahlen verzeichnen.

In dem Bericht, der eine Analyse der Arbeitsmärkte in den G20-Ländern enthält, steht die Türkei in Bezug auf die Anzahl der geschaffenen Arbeitsplätze zwischen dem ersten Quartal 2008 und dem ersten Quartal 2011 an erster Stelle.

Auf den weiteren Plätzen mit den meisten geschaffenen Arbeitsplätzen folgen Indonesien, Brasilien und Deutschland. Spanien, Südafrika und die USA belegen die letzten Plätze in dem ILO-Bericht.

Die türkische Wirtschaft wächst auch in diesem Jahr weiter rasant, wenn auch in der zweiten Hälfte mit geringerer Geschwindigkeit, da die europäischen Märkte wachsender Unsicherheit ausgesetzt sind. Dadurch wird mit einer weiteren Steigerung der Beschäftigungszahlen in der Türkei gerechnet.

Verwandte Themen