Türkei: Samsung geht mit Galaxy S6 an den Start

Tuerkei_Samsung_100315_teaser_gr_thmerged.jpg

Der südkoreanische Elektronik-Riese Samsung hat vor wenigen Tagen die Einführung seines neuen Smartphone-Flaggschiffs Galaxy S6 in der Türkei offiziell bekannt gegeben. Ab dem 10. April soll das Gerät in den Läden zu beziehen sein. Der Preis für das Galaxy S6 mit 32 GB Speicherkapazität wurde von dem Unternehmen mit 2.500 bis 2.600 TL (920 Euro) angegeben.

Die Türkei ist insgesamt für das Unternehmen ein bedeutender Markt. Kürzlich eröffnete Samsung im Land ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Kooperation mit dem einheimischen Unternehmen Semper-Tech.

Der türkischen Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie, Davut Kavranoglu, der Präsident von Samsung Electronics Türkei, Yoonie Joung, und der südkoreanischen Botschafter in der Türkei, Yunsoo Cho, waren bei der Eröffnungsfeier im Istanbuler Teknopark anwesend. Der Schwerpunkt der Forschung und Entwicklung liegt in der neuen Generation drahtloser Technologien im Bereich des Gesundheitswesens und der Lernsoftware.

Das südkoreanische Unternehmen beschäftigt 71.000 Ingenieure und Forscher in seinen 36 Forschungs- und Entwicklungszentren in 17 Ländern. Samsung gilt als einer der Unternehmen, die für F&E weltweit am meisten investieren. 2014 waren es fast 13,5 Milliarden US-Dollar.

Die Regierung in Ankara bietet insbesondere für den Bereiche Forschung und Entwicklung umfangreiche Anreize für Unternehmen.

Verwandte Themen