Türkei: Lebensunterhalt ist teurer geworden

tuerkei_lebensunterhalt-020114_teaser_gr_thmerged.jpg

Seit dem 1. Januar 2014 ist das Leben in der Türkei in vielen Bereichen um einiges teurer geworden. Die Steuern auf Alkohol, Tabakwaren, Mobilfunk und KFZ sind mit Jahresbeginn angehoben worden. Autofahrer müssen beim Kauf eines Fahrzeugs mehr bezahlen. Auch der Unterhalt dieser steigt. Autos mit einer Motorisierung unter 1600 ccm zahlen statt 40% nun 45% Steuern. In der Motorklasse über 2000 ccm fallen sogar 145% statt wie bisher 130% an.

Auf Alkoholika werden statt 10% nun 15% Steuern erhoben. Raucher müssen für ihre Packung statt 3,22 TL nun 3,75 TL zahlen. Auch die Telekommunikation wird teurer. Die einmalig anfallende Steuer auf Handys und Smartphons ist von 100 TL auf 120 TL gestiegen. Auch der türkische Personalausweis ist teurer geworden. Wer beim Konsulat einen neuen Pass beantragt zahlt jetzt 140,51 TL statt 135,20 TL.

Verwandte Themen