Türkei: Koalition oder Neuwahlen

akp-chp_070815_teaser_gr_thmerged.jpg

Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu und der CHP-Vorsitzende Kemal Kiliçdaroglu werden am kommenden Montag zusammenkommen, um eine Entscheidung über eine mögliche Koalition zwischen AKP und CHP zu fällen.

Am Donnerstag (06.08) traf Davutoglu mit der AKP-Delegation zusammen, die die Koalitionsgespräche mit der CHP geführt hat. Die Delegation hat dem Ministerpräsidenten einen Bericht mit den Ergebnissen der Verhandlungen überreicht. Der Bericht soll auch von den Gremien der AKP bewertet werden.

Der Delegationsvorsitzende und Tourismusminister Ömer Çelik sagte, dass Ministerpräsident Ahmet Davutoglu und CHP-Vorsitzender Kemal Kiliçdaroglu am Montag zusammenkommen werden. Çelik sagte, dass man sich bemüht hat einen transparenten Prozess zu führen und das man versucht hat das Beste für das Land auszuarbeiten.

Nach dem Treffen zwischen Davutoglu und Kiliçdaroglu am Montag wird es im Großen und Ganzen feststehen, ob eine Koalitionsregierung gebildet werden kann.

Bis zum 24. August muss eine mehrheitsfähige Koalition gefunden werden. Sollte bis dahin keine Partei zu einer Zusammenarbeit mit der AKP bereit sein, sind Neuwahlen so gut wie sicher.