Türkei: Inflation legt im Oktober deutlich zu

inflation-071111_teaser_gr_thmerged.jpg

Nach Angaben des türkischen Statistik-Institutes (TÜIK) erhöhte sich die Inflation im Oktober bei den Verbraucherpreisen um 3,27% im Vergleich zum September diesen Jahres. Den Statistikern zu Folge ist dies der höchste monatliche Zuwachs seit 9 Jahren. Die Preise für Investitionsgüter (Geräte/Maschinen) sind binnen eines Monats sogar um 8% angestiegen.

Im Vergleich zum Oktober 2010 stiegen die Herstellungskosten um 7,66%, die Verbraucherpreise gar um 12,58%.

Gründe des Anstiegs sehen Experten in gestiegenen Lebensmittelpreisen, Steuererhöhungen, Wechselkursschwankungen und Preisvorgaben der Industrie.

Die Experten sind sich jedoch unklar über die künftigsten Maßnahmen zur Eindämmung der Inflation. Analysten rechnen nicht mit kurzfristigen Aktionen, gehen aber von einer mittelfristigen Leitzins Änderung aus. Die Zentralbank der Türkei rechnet bis Ende des Jahres mit steigender Inflation im Land.