Türkei: Gewalttätiger Ehemann bestraft

tuerkei-gewalttaetiger-ehemann-060414_teaser_gr_thmerged.jpg

Richter Kemal Karanfil scheute in der Gerichtsverhandlung keine Strafe, um einem 36-jährigen Ehemann, der gegenüber seiner Frau gewalttätig geworden war, eine deutliche Lektion zu erteilen.

Der 36-jährige Ehemann hatte am 22. Dezember einen Ehestreit mit seiner 28-jährigen Frau. Anlass des Streits war die unterschiedliche Auffassung in der Kindererziehung. Bei dem Streit wurde der Mann gegenüber seiner Frau handgreiflich und schlug sie. Aufmerksame Nachbarn informierten sofort die Polizei. Gegen den gewalttätigen Ehemann wurde ein Strafverfahren wegen Misshandlung eingeleitet. Die Ehefrau selbst machte keine Anzeige gegen ihren Mann. Zuständig im Verfahren war die 4. Strafkammer in Eskisehir.

Vor Kurzem fand die Gerichtsverhandlung in der Sache statt. Der zuständige Richter Kemal Karanfil verurteilte den Mann auf Grundlagen der medizinischen Begutachtung der Frau. Der Ehemann erhielt zu seiner Geldstrafe in Höhe von 4.000 TL außerdem die Pflicht ein Anti-Aggressions-Seminar erfolgreich abzuschließen, damit er seine Wut nicht an der Frau auslässt und besser kontrolliert. Zudem soll er sich mit schönen Blumen und einer Einladung zum Essen bei seiner Frau entschuldigen. Den Nachweis mit Rechnung und Zeugen muss der verurteilte Mann dem Bewährungsamt vorlegen.

Verwandte Themen