Türkei: Generalstabschef an Grenzregion

tuerkei_generalstabschef_091012_teaser_gr_thmerged.jpg

In den vergangenen Wochen sind in Altinözü und Yayladagi bei Hatay sieben Mörsergranaten und Kanonenkugel aus Syrien eingeschlagen. Bein dem Angriff auf das Grenzdorf Akçakale sind fünf Menschen getötet worden. Am Montag (08.10.) sind zum zweiten Mal syrische Granaten in Akçakale eingeschlagen. Bei dem glücklicherweise keine Menschen verletzt wurden.

Das alles hat für starke Spannung und militärische Präsens an der Syrisch-Türkischen-Grenze gesorgt. Die Ereignisse haben Generalstabschef General Necdet Özel, den Kommandant der Landstreitkräfte General Hayri Kivrikoglu und den Kommandant der zweiten Armee General Galip Mendi veranlasst, nach Iskenderun zu reisen und sich vor Ort ein Bild von der Entwicklung zu machen.

Der Generalstabschef und die ihn begleitenden Kommandanten kamen zur Kommandantur der 39. Brigade, wo sie kurze Inspektionen vornahmen. Auch in Hatay ist bei den Grenzeinheiten eine Inspektion geplant. Im Anschluss daran werden die Kommandanten zur Grenzregion nach Akcakale bei Sanliurfa reisen und dort die Grenzeinheiten inspizieren. Türkei Generalstabschef

Verwandte Themen