Türkei: Flüchtlingswelle aus Syrien ungebrochen

news_030412_teaser_gr_thmerged.jpg

Nach Angaben von syrischen Oppositionellen sind seit gestern Abend 94 Menschen bei Gefechten ums Leben gekommen. Präsident Assad hat den Annan-Plan zwar faktisch angenommen, jedoch die Soldaten aus den Städten nicht abgezogen. So gingen die Kämpfe zwischen den syrischen Streitkräften und dem freien syrischen Heer, welches von der Opposition gegründet wurde, ungemindert weiter.

Die Anzahl syrischer Flüchtlinge in die Türkei ist seit gestern auf insgesamt 18.780 angestiegen. UN-Angaben zufolge kamen innerhalb von einem Jahr mehr als 9.000 Menschen ums Leben.