Türkei: Flüchtlingslager für 32.500 Menschen

fluechtlingslager_tuerkei_231214_teaser_gr_thmerged.jpg

Die Zahl der Flüchtlinge, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien in das Nachbarland Türkei fliehen ist weiter hoch. Zudem sind in den letzten Monaten viele Syrer vor der Terrormiliz IS aus den grenznahen Gebieten geflohen.

Um die enorme Zahl an Flüchtlingen aufzunehmen wird zurzeit im südostanatolischen Landkreis Suruç das größte Flüchtlingslager der Türkei errichtet. In dem Lager in der Provinz Sanliurfa an der Grenze zu Syrien soll bald Platz für rund 32.500 Menschen sein.

Das türkische Präsidium für Katastrophen- und Notfall-Management (AFAD) und die staatliche Wohnungsbaubehörde (TOKI) errichten das Flüchtlingslager auf einer Fläche von rund 10 Hektar. Die Bauarbeiten sind fast abgeschlossen und Anfang Januar sollen die ersten Flüchtlinge in die Zeltstadt einziehen können.

In dem Flüchtlingslager sind nach Fertigstellung 6500 Familienzelte vorhanden, die jeweils 16 Quadratmeter groß sind und Platz für fünf Personen bieten. Die Zeltstadt bekommt eine komplett eigene Infrastruktur. So gehören neben Schulen, Spiel- und Sportplätze auch ein Krankenhaus und eine Feuerwehr zur Ausstattung des Flüchtlingslagers.