Türkei: Exporte und Importe legen zu

tuerkei_exporte_importe_040313_teaser_gr_thmerged.jpg

Im Januar 2013 sind laut Bericht des türkischen Statistikamts (TÜIK) die Exporte und Importe der Türkei zum Vorjahresmonat angestiegen. Die Türkei verzeichnet einen prozentualen Anstieg von 11,2 Prozent bei den Exporten und erreichte damit ein Volumen von umgerechnet 11,5 Mrd. US-Dollar. Der Import stieg um 7,6 Prozent und erreichte eine Summe von 18,8 Mrd. US-Dollar.

Das Statistikamt berichtet auch, dass sich das Handelsbilanzdefizit der türkischen Wirtschaft um 2,4 Prozent erhöht hat. Den Statistikern zufolge liegt der Grund für die negative Handelsbilanz in der hohen Importrate und der hohen Inlandsnachfrage.

Die Türkei hat auch mit Beginn des neuen Jahres 2013 ihre Export- und Importraten erhöht und versucht verstärkt Produkte und Dienstleistungen auf dem Weltmarkt zu platzieren. Türkeis größter Außenhandelspartner ist nach wie vor Deutschland.

Verwandte Themen