Türkei: Erneutes Erdbeben

erdbeben_040512_teaser_gr_thmerged.jpg

Das Epizentrum des Bebens der Stärke 4,7 lag nach Angaben des Kandilli-Observatoriums in Simav in der Provinz Kütahya. Das Beben war auch in den türkischen Landkreisen Emet, Hisarcik, Saphane, Gediz und Pazarlar zu spüren. Aus Angst vor Nachbeben verbrachten Einwohner die Nacht im Freien. Auch in Izmir gab es ein Nachbeben der Stärke 4,2.

Bereits am Mittwoch (02.05.2012) wurde Izmir durch ein Erdbeben der Stärke 5 erschüttert. Nach Angaben des seismologischen Observatoriums der Bosporus-Universität gab es bei dem Beben am Mittwoch keine Opfer. Die seismische Quelle befand sich im Golf von Izmir. Das Erdbeben wurde auch in Istanbul wahrgenommen.