Türkei: Erdbeben erschüttert Provinz Mus

erdbeben_tuerkei_270312_teaser_gr_thmerged.jpg

Nach ersten Berichten wurde die Kreisstadt Bulanik, ca 15 km nördlich des Vansees, vom Erdbeben am schwersten betroffen. Nach Auskunft der Bogazici Universität soll das Epizentrum rund 6 km nördlich von Bulanik gelegen haben. Das Erdbebenforschungsinstitut der Universität gab die Stärke mit 5,0 auf der Richterskala an. Die Tiefe wurde mit 5 km angegeben.

Das Erdbeben konnte man auch in Mus, in den Nachbarprovinzen Erzurum und Agri spüren. Vorschichtigen Angaben der Provinzverwaltung zufolge sollen 20 Gebäude eingestürzt und zum Teil stark beschädigt worden sein.